Schlankheitswahn

Die lustigste Frau im Internet

Ihre Parodien von Influencerinnen sind zum Brüllen.

Guerillas gegen Schlankheitswahn!

„Gib nicht auf!“ die norwegische Schauspielerin Ulrikke Falch (re) verbreitet „körperpositive“ Botschaften per Hashtag-Kampagne. Die Idee der Norwegerin: Schreib einen ermutigenden Spruch auf ein Post-it, kleb es an einen Spiegel und poste ein Foto unter #postitgeriljaen. Ein Welterfolg bei Mädchen!

Essstörungen: Leben mit dem Monster

Sie schweigen. Aus Scham oder Ungewissheit: Frauen, die hungern, kotzen oder fressen. Es beginnt mit einer Diät. Nicht nur Mädchen, auch erwachsene Frauen kann es erwischen.

Sei du selbst. Nur bitte in sexy!

Model Charli Howard hinterfragt die Schönheitsideale der Modebranche. Aber ist ihre Kampagne #Iamallwoman schon deswegen weniger sexistisch? Die zahlreichen Initiativen für mehr „Körperliebe“, die schon aus der angelsächsischen Welt zu uns schwappen, haben oft einen kleinen, gemeinsamen Haken.

Nicole Jäger: Dicksein als Symptom

Die Fettlöserin Nicole Jäger berichtet mit viel Selbstironie darüber, wie sie 160 Kilo abgenommen hat. Von 340 Kilo. Zuerst hat sie einen Blog darüber geschrieben, dann einen Bestseller - EMMA-Redakteurin Alexandra Eul hat mit ihr gesprochen.

Body Mass Index: Alles Quatsch!

Was der gesunde Menschenverstand längst wusste, hat eine amerikanische Studie jetzt endgültigt bestätigt. Der BMI ist unbrauchbar. Seine Tage sind gezählt. Denn der Quotient aus Gewicht und Körpergröße sagt gar nichts darüber aus, wie gesund ein Mensch ist. Sind die Zeiten des BMI-Diät-Terrors also bald vorbei?
Mehr zum Thema

Anzeige