Schriftstellerinnen

Anzeige

Artikel zum Thema

Buchmesse: Die Finninnen kommen!

Starke Stimmen wie Sofi Oksanen, Schauspielerinnen wie Kati Outinen (Foto) und Rebellinnen wie Mumins-Schöpferin Tove Jansson – Finnland ist ein Frauenland. Aber auch hier bröckelt der „Staatsfeminismus“, weiß Autorin Rebecca Libermann. Redakteurin Alexandra Eul über den Finnland-Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe.

Die Wahrheit rausschreien

Fünf Jahre nach der Fundamentalisten-Freundin Annemarie Schimmel wird jetzt Assia Djebar mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet - die bedeutendste freie Stimme des Maghreb.

Eine freie Stimme ist verstummt

Assia Djebar, die freie Stimme Algeriens, ist 78-jährig im Exil in Paris gestorben. Sie will in Algerien begraben werden. Sie hat für das Recht von Frauen auf ihren Kopf & Körper geschrieben und gegen den Terror der religiösen Fundamentalisten in Algerien.

Zum 125. Geburtstag: Thanks, Agatha Christie!

Ohne sie gäbe es die schrulligste aller Detektivinnen nicht. Wer Agatha Christie zu ihrer kultigen Miss Marple inspirierte? Dreimal dürfen Sie raten... Und: Warum die Queen of Crime eines Tages selbst verschwand - und ihr Ehemann unter Mordverdacht geriet. Vor 125 Jahren wurde die Krimiautorin geboren.

Alexijewitsch: Verdienter Nobelpreis!

Die Weißrussin Swetlana Alexijewitsch hat den Literatur-Nobelpreis erhalten. Nach Herta Müller und Elfriede Jelinek ist sie die 14. Frau in der Kategorie. Sie ist mit ihren Textcollagen der gesprochenen Sprache zu der Stimme eines ganzen Volkes geworden.

Buchmesse: Selamat Datang!

Willkommen. So fühlte sich Autorin Christina Schott, als sie der Liebe wegen nach Indonesien zog. Sie berichtet über Fort- und Rückschritte im Land der 17.500 Inseln, das in diesem Jahr Schwerpunkt auf der Frankfurter Buchmesse ist.
Mehr zum Thema