Schwangerschaftsverhütung

Die Mütter der Pille

Vor 50 Jahren erklärte Papst Paul VI. via Enzyklika die Pille zum Teufelszeug. Hier ist die ergreifende Geschichte der beiden Frauen, denen wir sie verdanken. Die Krankenschwester Margaret Sanger (1879-1966) und die Biologin Katharine McCormick (1875-1967) kämpften unermüdlich für das Verhütungsmittel in Frauenhand.

Kirche: Das andere Wesen

Kirchenmänner und ihr überholtes Frauenbild.

Anti-Baby-Pille: Prozess gegen Bayer startet!

Vier Jahre lang hat Thrombose-Opfer Felicitas Rohrer (Foto re) gewartet - jetzt ist es soweit: Ihr Prozess gegen Bayer beginnt. Es ist der erste in Deutschland. Ab 17. Dezember wird das Landgericht Waldshut die Klage von Rohrer verhandeln, die fast an einer Lungenembolie gestorben wäre. Und die 31-Jähige ist nicht die einzige.

Pille danach: Keine Entwarnung

Mit Jahren Verspätung und nur weil eine EU-Regel dazu genötigt hat, hat Deutschland die Rezeptpflicht für die "Pille danach" aufgehoben. Mit skandalösen Sonderregeln. Schließlich müssen Frauen vor dem liederlichen Umgang mit der Pille bewahrt werden. Diese Aufgabe haben nun die Apotheker mit einem Fragenkatalog.

Verhütung für Männer? Viel zu gefährlich!

Die WHO hat eine Studie über die Hormonspritze zur Verhütung bei Männern abgebrochen. Mal wieder. Zu schlimme Nebenwirkungen. Was bitte sollen die Frauen sagen!? Die schlucken seit Jahrzehnten Hormone. Mit gravierenden Nebenwirkungen. Vor allem die emotionalen Folgen der Pille sind fatal – und unerforscht.

Lernen aus dem Pillen-Ping-Pong

Der Bundestag debattierte, mal wieder, zur "Pille danach", nachdem Gesundheitsminister Hermann Gröhe (Foto) sich unlängst gegen die empfohlene rezeptfreie Abgabe ausgesprochen hat. Die Debatte um die rezeptfreie Abgabe zeigt: Frauen wird nicht zugetraut, selbst verantwortungsvoll mit ihren Körpern umzugehen. Finden v.a. Männer.
Mehr zum Thema

Anzeige