Schwarze Frau

Anzeige

Artikel zum Thema

Josephine Baker: Tanz in die Freiheit!

Sie war nicht nur eine rasante Tänzerin, sondern auch todesmutig. Sie floh vor dem Rassismus aus dem USA nach Paris. Jetzt ehrt Frankreich die „unermüdliche Kämpferin gegen den Rassismus“: Am 30. November zieht Josephine Baker ins Panthéon ein – als sechste Frau und erste Schwarze.

Auch das ist Amerika!

Joe Biden wurde freundlich empfangen, aber bei Kamala Harris kam spontaner Beifall auf. Die Erste. Die erste Frau und die erste Afro-Amerikanerin an der Spitze der USA! Ihr Weg war kein leichter. Hier ist ihre Lebensgeschichte. Dahinter steht - keine Überraschung - eine stolze Mutter.

Thulasendrapuram - ein Dorf in Indien

Hier kommen die Vorfahren von Kamala her. Auf dem Foto ist sie (li) mit ihrer Schwester und ihren Großeltern, die zu Besuch sind in Amerika. Die in den USA geborene Harris ist zwar voll integriert, wurde aber von ihrer Mutter im Bewusstsein ihrer Wurzeln erzogen. Sie wird sensibel sein für Minderheiten.

Harriet Tubman kämpft für die Freiheit

Barack Obama hat sie als „amerikanische Heldin“ gefeiert – jetzt feiert ein Film Harriet Tubman, die todesmutige Kämpferin gegen die Sklaverei und für das Frauenwahlrecht. EMMA verlost 5 DVDS!

„Die Erste - aber nicht die Letzte!“

Die erste schwarze Frau wird Vizepräsidentin der USA! Bei ihrer Antrittsrede trug sie Weiß - die Farbe der Suffragetten. Und dankte sehr vielen Frauen. „Ich stehe auf ihren Schultern,“ sagte die Tochter einer alleinerziehenden Mutter, Krebsforscherin und Black-Panther-Aktivistin. Hier ein Auszug.

Kamala heißt Lotusblüte

In Thuslasendrapuram wird gefeiert: Blumen im Tempel, Feuerwerk am Himmel. Denn in dem indischen Dorf ist Kamala Harris geboren. Kamalas Mutter ging zwar früh in die USA und wurde Brustkrebsforscherin. Aber hier ist die Lotusblüte eine von ihnen. Gabriele Vensky berichtet.
Mehr zum Thema