Selbsttötung

Anzeige

Artikel zum Thema

Beschämende Online-Jagd

Monica Lewinsky war das erste weltweit bekannt gewordene Internet-Opfer. Hinzu kam die Prominenz des Täters: 1998 wurde bekannt, dass Präsident Clinton mit der Praktikantin ein Verhältnis gehabt hatte – was der bis zuletzt bestritt, auch gegenüber Hillary. Auf Kosten des Opfers.

Amanda Todd: Tödliche Scham

Amanda Todd hat es das Leben gekostet. Die kanadische Schülerin hat sich aus Scham über das Cybermobbing gegen sie das Leben genommen.

(Sexual-) Gewalt im Internet

Die Uno veröffentlichte einen kritischen Report über Cyber-Gewalt - und musste ihn sofort wieder zurückziehen. Warum?

Amokpilot: Die Tat war vorher geplant

Jetzt steht es endgültig fest: Amokpilot Lubitz handelte nicht im Affekt. Er „probte“ den Absturz schon auf dem Hinflug. Eine Tat aus gekränktem Narzissmus? Lubitz handelte offensichtlich weder aufgrund von Depressionen noch einer Psychose. Solche Amokläufe sind Männersache. Warum? Diese Frage müssen wir uns stellen.

Vom "Familiendrama" bis zum Flugzeugdrama

EMMA ist nur die Überbringerin der schlechten Nachricht: Es gibt sie, die männerspezifische Gewalt. Als "Familiendrama" oder als Amoktrip. Und nun? Keine Frage des Geschlechts? Wir würde die Debatte wohl laufen, wenn eine Frau den Airbus in den Tod gesteuert hätte? Wäre ihr Geschlecht dann ein Thema?

Schweizer Psychiaterin fordert Quote

Auch in der Schweiz sitzt nur eine extreme Minderheit von Frauen am Steuer von Flugzeugen, Bussen und Bahnen. Das muss sich ändern, findet Suizid-Expertin Gabriela Stoppe. Die "Schweiz am Sonntag" zitiert die Vizepräsidentin des Dachverbands für Suizidprävention. Sie warnt vor hohen Selbstmordraten bei Männern.
Mehr zum Thema