Sexuelle Gewalt gegen Frauen

Anzeige

Artikel zum Thema

„Susanna“: Gewalt und Gegenwehr

Schon das Alte Testament kannte einen #MeToo-Fall: Susanna, die vom Opfer, das sich wehrt, zur Täterin gemacht wird. Das Kölner Wallraf-Richartz-Museum zeigt, welche Rolle die Darstellung sexueller Gewalt und weiblicher Gegenwehr in sieben Jahrhunderten in der Kunst gespielt haben.

Wir müssen leider drinnen bleiben...

Eine Studie des BKA zeigt: Zwei von drei Frauen haben nachts in öffentlichen Verkehrsmitteln Angst. Jede zweite verlässt aus Furcht das Haus nicht. Und: Endlich liefert die Dunkelfeld-Studie Zahlen zu tatsächlich verübten Verbrechen. Ein Ergebnis: Nur jede zehnte Frau zeigt eine Vergewaltigung an.

Lydia Grün: Auf dem Weg

Nach 175 Jahren und Skandalen um sexuelle Übergriffe hat die Münchner Musikhochschule erstmals eine Präsidentin. Die Musikwissenschaftlerin Lydia Grün ist Nachfolgerin von Siegfried Mauser, der wegen sexueller Nötigung verurteilt wurde. Wer ist Lydia Grün und wie will sie den „Klimawandel“ an der Hochschule schaffen?

Regisseur Dieter Wedel ist tot

Das Gerichtsverfahren gegen den Regisseur wird nun nicht mehr stattfinden. Es wäre wohl Deutschlands bisher erster und einziger Fall Weinstein gewesen. Mehrere Frauen hatten Wedel sexuelle Gewalt vorgeworfen. Seit einem Jahr lag die Anklage der Staatsanwaltschaft beim Münchner Landgericht. Doch das ließ sich Zeit.

Depp / Heard: Eine Frage der Macht

Johnny Depp ist auf Europa-Tournee und spielt am 6. Juli in Offenbach das erste von zwei Deutschland-Konzerten. Und wird bejubelt, als ob nichts gewesen wäre. Dabei ist der Star in seinem Verleumdungsprozess gegen Ex-Frau Amber Heard als veritabler Frauenhasser aufgefallen. Macht aber anscheinend nichts.

Ist dieses Urteil der Tod von MeToo?

Amber Heard hätte sich nicht als Opfer häuslicher Gewalt bezeichnen dürfen, urteilte das Gericht. Ein gelinde gesagt erstaunliches Urteil. Die öffentliche Vernichtung der Ex-Frau von Johnny Depp hat allerdings schon vorher stattgefunden. Warum das Urteil dennoch dramatische Konsequenzen für alle Frauen hat.
Mehr zum Thema