Sexuelle Gewalt gegen Frauen

Anzeige

Artikel zum Thema

Ayaan Hirsi Ali: Sie redet Klartext

Die Somalierin überlebte die Genital-Verstümmelung und floh vor der Zwangsehe. Heute ist sie eine der mutigsten muslimisch-stämmigen Intellektuellen. In ihrem neuen Buch "Beute" kritisiert Ayaan Hirsi Ali das Wegsehen des Westens und das Schweigen vieler Feministinnen.

MeToo in Japan

Verspätet, aber unüberhörbar sind die Proteste von Frauen gegen sexuelle Gewalt nun auch in Tokio angekommen. In Japan in Form von Flower Demos! Immer am 11. Eines Monats rollen sie durch die Städte. Frauen wollen endlich bessere Gesetze. Dafür werden sie angefeindet – auch von den eigenen Familien.

Ovuorie: Gegen Frauenhändler!

Die nigerianische Journalistin schleuste sich als „Prostituierte“ in einen Frauenhändlerring ein – und zahlte einen hohen Preis. Für ihren Mut wurde Tobore Ovuorie jetzt mit dem „Freedom of Speech Award“ der Deutschen Welle ausgezeichnet. EMMA hat mit ihr gesprochen.

Fall Mauser: Ende des Schweigens

Dank ihrer Anzeigen wurde Siegfried Mauser zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. In EMMA sagen Christine Schornsheim und Maria Collien, wie schwer das war. Der Ex-Präsident der Münchner Musikhochschule entzog sich seiner Gefängnisstrafe durch Flucht nach Österreich. Er hat weiterhin viele Gönner.

Schweiz: Nur Ja heißt Ja!

Die Schweizerinnen kämpfen für ein neues Sexualstrafrecht. Jetzt hat die Frauenzentrale Zürich eine aufrüttelnde Kampagne gestartet. Denn in der Schweiz muss ein Täter immer noch den Widerstand des Opfers mit Gewalt überwinden, damit die Tat als Vergewaltigung gilt. Ein Nein reicht nicht.

6. Juni 1971: 50 Jahre Frauenbewegung

Am 6. Juni 1971 löste das Bekenntnis der 374 Frauen im STERN „Wir haben abgetrieben!“ letztendlich die Frauenbewegung aus. Dabei wollte STERN-Chefredakteur Nannen eigentlich Romy Schneider auf den Titel nehmen statt der 28 Frauen – die lange Nacht des Duells zwischen Schwarzer und Nannen. Alice Schwarzer erinnert sich.
Mehr zum Thema