§219a

Abtreibung: Das zweite Urteil!

Der Richter verweist die gehetzte Ärztin Kristina Hänel an das Verfassungsgericht. Aber wer verweist Papst Franziskus für seine Hassreden in die Schranken? Wird Hänel einen juristischen Sieg erringen – oder kommt ihr die Politik zuvor und schafft den §219a ab? Oder gibt es wieder halbherzige Kompromisse?

Abtreibung: „§219a ist erst der Anfang!“

Am Samstag, 22. September, rufen christliche Fundamentalisten wieder zum „Marsch für das Leben“ – und gegen das Recht auf Abtreibung. Auf zur Gegendemo nach Berlin! Das „Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung“ lädt zum Aktionstag, Motto: „§219a ist erst der Anfang!“ Denn es geht um viel mehr als das „Werbeverbot“.

Was die Uni nicht lehrt

MedizinstudentInnen lernen im Studium nicht, wie man eine Abtreibung macht. An der Berliner Charité greifen die „Medical Students for Choice“ zur Selbsthilfe: mit Papayas.

Wir wollen die Frauen stärken!

Sechs Wochen lang belästigten so genannte „Lebensschützer“ Pro Famila Frankfurt mit ihren Mahn­wachen. Dagegen hat sich jetzt ein breites Frauenbündnis formiert. Claudia Hohmann von Pro Familia erklärt, warum immer mehr Frauen mit „schlechtem Gewissen“ in die Beratung kommen.

Abtreibung: Die Hatz auf ÄrztInnen

Es ist wieder soweit. In Deutschland ist das Recht auf Abtreibung wieder in Gefahr! Seit fast einem halben Jahrhundert tobt nun der Kampf in Deutschland. Hat es denn nie ein Ende? Wann endlich werden Frauen die Herrinnen ihres eigenen Körpers und Lebens sein?

Abtreibung: Zeitenwende in Irland…

… und Rückschritt in Deutschland? Das Recht auf Abtreibung bleibt eine Grundvoraussetzung der Emanzipation. Darum ist es so erbittert umkämpft. In Irland geht es voran – in Deutschland geht es zurück. Das deutsche Gesetz ist ein fauler Kompromiss. Und es sieht so aus, als würde sich daran nichts ändern.
Mehr zum Thema

Anzeige