Streik

Anzeige

Artikel zum Thema

Drei Klima-Heldinnen zu Besuch

Eigentlich stehen sie freitags auf der Straße, statt zur Schule zu gehen. Aber an diesem Freitag sind sie in die EMMA-Redaktion gekommen: Lilly, 15, ist viereinhalb Stunden von der Schwäbischen Alb angereist; Paula, 17, kommt aus dem 50 Kilometer entfernten Wuppertal und Maira, 13, wohnt in Köln um die Ecke.

Die Menschen: Die Betriebsrätin – auf verlorenem Posten?

Wird sie ihren Kampf gegen Goliath gewinnen? Oder mustern die Global-Player sie einfach aus. Cornelia Filter besuchte Monika Boeddinghaus in Dortmund. Allianz – das klingt nach Zusammenhalt, Vertrauen, Zuverlässigkeit. Die Allianz ist kein Unternehmen, sie ist eine Familie, lautete jahrzehntelang die

Erzieherinnen-Streik: Sie sind es wert!

„Wir sind es wert!“ steht auf den Demo-Schildern der streikenden Erzieherinnen. Mit ihrer historischen 10-Prozent-Forderung kämpfen sie nicht nur für sich. Denn bei diesem Streik geht es um alle sogenannten „Frauenberufe“. Die will auch Frauenministerin Schwesig „aufwerten“. Es wird Zeit.

Erzieherinnen: „Wir müssen Flagge zeigen!“

Es dürfte Kölns größte Frauendemo seit den frauenbewegten 1970er Jahren gewesen sein: Rund 2.000 Erzieherinnen umstellten das Stadthaus. EMMA war dabei. „Wer fördert, darf fordern!“ Deshalb will Erzieherin Anja Radloff (Foto li) endlich besser bezahlt werden. Und ihre Chefin Uta Mentzel-Dziedzitz (re) will Nachwuchs.

Spanien: Costa Protesta

UrlauberInnen, Augen auf! Euer Komfort geht auf Kosten der „Unsichtbaren“. Aber die wehren sich neuerdings lautstark. Über den Aufstand der Zimmermädchen in Spaniens Ferienorten.

Streik: Jetzt ist es einfach mal gut!

Nach den Lokführern gehen jetzt die Verkäuferinnen auf die Barrikaden. Die stellvertretende ver.di-Vorsitzende Margret Mönig-Raane erklärt, warum. Frau Mönig-Raane, was verdient eine Verkäuferin, zum Beispiel bei Karstadt?Wenn sie Vollzeit arbeitet, liegt das Tarifgehalt bei 2.000 Euro brutto. Was kommt dabei
Mehr zum Thema