Studium

Anzeige

Artikel zum Thema

Klassenzimmer: Arme Mädchen

In den vergangenen Jahren war viel von den "armen Jungen" die Rede, die von den Lehrerinnen vernachlässigt würden. Eine Realschullehrerin sagt: Es ist umgekehrt. Die Jungen werden nicht von den Lehrerinnen vernachlässigt, sondern „ziehen sehr viel Zeit und Energie ab. Und die Mädchen fallen im Unterricht unter den Tisch."

Was ist an den Schulen los?

Das fragen sich viele nach dem Mobbing einer Siebenjährigen durch muslimische Mitschüler in Berlin. Hier berichtet eine Lehrerin über ihren Alltag. In ihrer Brennpunktschule im Ruhrgebiet unterrichtet sie Jungen, für die Allah der Größte und Darwin des Teufels ist. Und die Schulleitung? Die schweigt.

Schule: Lehrerinnen packen aus!

EMMA hat sie gefragt. Und was sie zu sagen haben, klingt alarmierend. In den Schulen ist der Notstand ausgebrochen: unkonzentrierte SchülerInnen, Turbo-Eltern, gewalttätige Schüler. EMMA befragte auch ExpertInnen und Schulgewerkschafter. Alle verzweifeln daran, dass die Politik sie alleine lässt. Doch gibt es Hoffnung. Eine Liebeserklärung.

Gender-Studies: Drei Professorinnen antworten

Die Gender-Forscherinnen reagieren auf die Kontroverse Butler vs. Schwarzer.

Ilse Lenz: Feministinnen dürfen nicht die Brücken einreißen

Sie schreibt: „Geschlechterforschung zieht Fragen aus der feministischen Praxis, aber bearbeitet sie kritisch und unabhängig."

Was die Uni nicht lehrt

MedizinstudentInnen lernen im Studium nicht, wie man eine Abtreibung macht. An der Berliner Charité greifen die „Medical Students for Choice“ zur Selbsthilfe: mit Papayas.
Mehr zum Thema