Urteil

Prostitution: Ein historisches Urteil!

Bordellbetreiber Jürgen Rudloff (Foto re) muss für fünf Jahre hinter Gitter. Die Stuttgarter Richter versprechen sich von dem Urteil eine „Signalwirkung“. Der Kammervorsitzende Rainer Gless ging grundsätzlich mit dem System Prostitution ins Gericht: „Ein sauberes Bordell in dieser Größe ist kaum vorstellbar.“

Schwarzer: Ein Sieg der Pressefreiheit!

Das Urteil gegen Jörg Kachelmann, der erneut versucht hatte, EMMA per Gericht einen Maulkorb zu verpassen, ist ein Paradigmenwechsel. Die drei RichterInnen berufen sich auf eine legitime Meinungsäußerung in Zeiten von Vorverurteilungen und MeToo.

Kachelmann unterliegt Schwarzer

Das Nachdenken über den Zusammenhang „Von Wedel bis Kachelmann“ ist rechtens, urteilte das Landgericht Düsseldorf. Es fand nicht, dass EMMA sich vorschreiben lassen müsse, über welche Urteile in der Causa Kachelmann sie berichtet. Das Gericht vermochte „keine bewusst unvollständige Berichterstattung zu erkennen.“

Abtreibung: Ärztin Hänel verurteilt!

Das Amtsgericht Gießen befindet Kristina Hänel für schuldig, „Werbung“ für Abtreibungen gemacht zu haben. Noch skandalöser als das Urteil ist seine Begründung. Rund 200 Frauen (und einige Männer) protestierten vor dem Gericht. Und die nächsten Ärztinnen stehen im Kampf gegen den §219a schon in den Startlöchern.

Schon wieder Kachelmann

Er und seine FreundInnen hören nicht auf. Jetzt hat Kachelmann versucht, seine Ex-Geliebte wegen „Freiheitsberaubung“ zu belangen. Vergeblich. Denn die Staatsanwaltschaft mochte bei der Lage nicht von einer ungerechtfertigten Untersuchungshaft sprechen. Macht nix. Es geht immer noch weiter.

Rassismus sticht Sexismus

O. J. Simpson ist frei, nach neun von 33 Jahren für „bewaffneten Überfall“. Für das Massaker an seiner Ex-Frau Nicole war er nie strafrechtlich verurteilt worden. Simpson wurde freigesprochen, weil er schwarz war. „Für 400 Jahre Unterdrückung“, wie eine der zwölf schwarzen Geschworenen später gestand.
Mehr zum Thema

Anzeige