USA

Anzeige

Artikel zum Thema

Auch die weiblichen Opfer sind es wert!

Der Mord an George Floyd mobilisiert Millionen Menschen. Polizistenmorde an Frauen hingegen geraten in Vergessenheit. Hier protestiert Treva Lindsey, Professorin für Women’s Gender und Sexuality Studies an der Ohio State University, gegen die Auslöschung schwarzer Frauen im Leben wie im Tod. All black lives matter.

Alice Schwarzer: Angst in Amerika

Auch die Weißen haben Angst in Amerika. Alice Schwarzer erinnert sich an ihre Erfahrungen in New York und den Südstaaten... Die Proteste der Schwarzen in Amerika - und der Weißen an ihrer Seite - eskalieren. Mit gutem Grund. Das Land ist zutiefst rassistisch.

Eine mutige Frau enthüllt Epstein!

Jeffrey Epstein und seine prominenten Freunde hätten ungehemmt weiter Mädchen missbraucht. Hätte nicht eine unerschrockene Journalistin den Fall aufgedeckt. Julie Brown vom "Miami Herald" setzte sich hartnäckig auf die Spur des mächtigen Multimillionärs und ermutigte seine Opfer, gegen ihn und seine Komplizen auszusagen.

R. Kelly bleibt in Haft

Die Zeit des Höhenflugs für R. Kelly ist vorbei. Über 40.000 Menschen fordern: "Sexualverbrechen keine Bühne geben!" Noch steht Hamburg auf dem Tourplan. Der Veranstalter will ihn auftreten lassen. Eine Petition will das Konzert verhindern. In Sindelfingen hat es geklappt.

USA: Vom Women‘s March lernen?

Zehntausende Frauen gingen wieder auf die Straße. Aber die Bewegung ist zerrissen: von islamistischer Agitation & Antisemitismus. Wofür steht der Women's March inzwischen eigentlich? Zu Trumps Halbzeit scheint die Bewegung mehr als zersplittert.

Cyntoia Brown ist endlich frei!

Mit 16 erschoss sie einen Freier und bekam lebenslänglich. Nach 13 Jahren wurde Cyntoia Brown begnadigt, weil viele Frauen – und ein Mann - für sie kämpften. Und weil die Justiz sogar in Tennessee inzwischen begriffen hat, dass Cyntoia keine kaltblütige Mörderin ist, sondern ein traumatisiertes Gewaltopfer.
Mehr zum Thema