USA

Anzeige

Artikel zum Thema

Männer-Wahn: Erst der Anfang?

Die Bilder des gestürmten Kapitols werden sich in das Gedächtnis der Welt eingraben. Wer ist wirklich dafür verantwortlich? Nicht ein skrupelloser, pathologischer Narzisst wie Trump allein, sondern seine Gönner, das System, die Partei – und der Machtwahn weißer Männer.

Etwas Hoffnung

Nicht nur die Antrittsrede von Harris (nachfolgend ein Auszug) macht Hoffnung, sondern auch die differenzierte, bescheidene Reaktion von Biden. Harris ist nicht nur eine Frau, sie ist auch noch eine Farbige. Kurzum: Alles, was die Trump-Anhänger verachten und verhindern wollen.

Auch das ist Amerika!

Joe Biden wurde freundlich empfangen, aber bei Kamala Harris kam spontaner Beifall auf. Die Erste. Die erste Frau und die erste Afro-Amerikanerin an der Spitze der USA! Ihr Weg war kein leichter. Hier ist ihre Lebensgeschichte. Dahinter steht - keine Überraschung - eine stolze Mutter.

„Die Erste - aber nicht die Letzte!“

Die erste schwarze Frau wird Vizepräsidentin der USA! Bei ihrer Antrittsrede trug sie Weiß - die Farbe der Suffragetten. Und dankte sehr vielen Frauen. „Ich stehe auf ihren Schultern,“ sagte die Tochter einer alleinerziehenden Mutter, Krebsforscherin und Black-Panther-Aktivistin. Hier ein Auszug.

Kamala heißt Lotusblüte

In Thuslasendrapuram wird gefeiert: Blumen im Tempel, Feuerwerk am Himmel. Denn in dem indischen Dorf ist Kamala Harris geboren. Kamalas Mutter ging zwar früh in die USA und wurde Brustkrebsforscherin. Aber hier ist die Lotusblüte eine von ihnen. Gabriele Vensky berichtet.

Wer hat Biden und Harris gewählt?

Joe Biden hat die Präsidentschaftswahl gewonnen! Auch wenn Trump es immer noch nicht verstanden hat. Den Sieg hat Biden vor allem den schwarzen Frauen zu verdanken. 91 Prozent von ihnen haben für den Demokraten und seine Vizepräsidentin Kamala Harris gestimmt. Anders sieht es bei den weißen Frauen aus.
Mehr zum Thema