EMMA

40 Jahre EMMA: Die 330. Ausgabe!

Auch Alice Schwarzer, die 1977 EMMA gegründet hat, kann es kaum fassen! Sie erzählt, wie es anfing - und warum es im Jahr 2017 weitergehen muss. In der Jubiläumsausgabe geht es um feministische Wahrheiten und aktuelle Entwicklungen. Und warum scheinbar Erreichtes neu verteidigt werden muss.

Cartoon: 40 Shades of Schmäh

Die EMMA-Cartoonistin Franziska Becker kennt jedes Klischee über EMMA & Alice.

Jetzt reden die EMMAs!

Wie das so ist: Eine EMMA sein. Wie die Umwelt darauf reagiert. Und was es mit den EMMA-Macherinnen selber macht, EMMA zu machen... Die EMMA-Macherinnen sind so unterschiedlich wie die EMMA-Leserinnen. Sie repräsentieren drei Generationen sehr verschiedene Lebensformen.

#EMMAistfuermich…

Darf frau gerne EMMA lesen und das öffentlich bekunden? Oder untersagt das die Shitstorm-Polizei im Internet? Von aufschlussreichen Reaktionen. Eigentlich sollte es nur eine nette EMMA-Abonnentinnen-Aktion sein. Jetzt gibt es Schlagzeilen bei Spiegel, taz, meedia etc. Danke für die Werbung!

Ask Alice: Woher kommt der Name EMMA?

Beatrice fragt: Woher kommt der Name EMMA? Alice Schwarzer antwortet: Die ursprüngliche Idee war von einem Mann, er schlug EMA vor (wie Emanzipation). Ich machte EMMA daraus. Dieser Vorname war damals fast vergessen. Mir gefiel das klassisch Weibliche, das Runde, das Gestandene. Das Gegenteil von den erwarteten Klischees.

Prostitution: der Paradigmenwechsel

Nur fünf Monate nach dem EMMA-Appell gegen Prostitution legten CDU/CSU ihre Eckpunkte zur längst überfälligen Änderung des Prostitutions-Gesetzes vor. Auf EU-Ebene ist man sogar schon einen Schritt weiter: EU-Parlament und Europarat fordern das Verbot des Sexkaufs und empfehlen das Schwedische Modell.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

happy16. Januar 2017

Silvester: Geht Ideologie vor Realität?

Pejo Boeck, Gründungsmitglied der Grünen und einst auch kommunalpolitisch akti…

Kalimohan14. Januar 2017

Silvester: Geht Ideologie vor Realität?

Die Religion, speziell die monotheistische Religion, ist ein Grundbaustein des P…

Klara Verstand13.01.2017, 20:52

Abgesehen davon, das der Artikel recht oberflächlich und plakativ ist, sollte s…

AnnaK13. Januar 2017

Die Würde der Frau ist unantastbar!

Ich stimme Dir weitestgehend zu, doch Würde kommt von Würdigen und das tun Tä…

maxima813. Januar 2017

„Sexualassistenz“: Wolf im Schafspelz!

"Denkassistenz - machen wir ja schon! ;-)" Natürlich, ohne Frage. Allerdings sc…

Emma Ausgaben

Forschen!

Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.