Anzeige

Artikel zum Thema

Frauen handelt jetzt!

Müssen wir immer wieder darüber reden, dass Frauen berufstätig sein sollen? Die Berufsberaterin Katrin Wilkens kann es nicht fassen - und sagt Frauen in aller Deutlichkeit, warum Yoga, Achtsamkeit und Coaching nicht zielführend sind.

Edeltraud Walla: Die Entschlossene

Noch immer werden Frauen für die gleiche Arbeit oft schlechter bezahlt als Männer. Die Schreinermeisterin Edeltraud Walla ist eine dieser Frauen. Sie verdient 1.300 Euro weniger als ihr Kollege. "Ein Skandal, der zum Himmel schreit", findet Walla. Deshalb klagt sie jetzt vorm Bundesverfassungsgericht.

Hotel Magdas: Flüchtlinge willkommen!

In Wien hat gerade ein außergewöhnliches Projekt seine Pforten geöffnet: Die Belegschaft des Hotels Magdas besteht ausschließlich aus Flüchtlingen. Zum Beispiel aus Maryam und Omonigho (Foto), die auf dem Arbeitsmarkt ansonsten keine Chance hätten. Hotelchef Sebastian de Vos (re) wünscht sich „viele Nachahmer“.

Frau muss nur wollen!

Nicola Leibinger-Kammüller von Trumpf ist eine von immer mehr Unternehmerinnen, die im eigenen Betrieb und im Leben ernst machen mit mütter- und vätergerechten Arbeitsbedingungen.

Ingenieurinnen in die Kita!

...fordert Wirtschaftswissenschaftler Oliver Koppel. Denn da fängt das an mit den „Frauenberufen“ und „Männerberufen“. Nach der Grundschule ist es eigentlich schon gelaufen. Koppel ist seit 2005 am Institut der deutschen Wirtschaft in Köln. Seine ­Themen: Innovationsökonomie und technisch-naturwissenschaftliche Berufe.

Die Kinderfrage ist eine Partnerfrage

Die meisten Frauen trauen sich nicht, die Väter einzuklagen - und tappen in die Mutterfalle. Statt zu Jammern, sollten die Karrierefrauen dazu beitragen, dass sich das ändert, schreibt Jeanne Rubner, selbst Mutter. Denn so wenig wie Frauen Zuhause bleiben müssen, müssen Männer täglich von acht bis acht im Büro zu sitzen.
Mehr zum Thema