Adoption

Anzeige

Artikel zum Thema

Unser Kind

Der berührende Film „Unser Kind“ legte den Finger in eine Wunde, die mit der „Ehe für alle“ keineswegs geschlossen wurde: die Elternrechte lesbischer Mütter. Noch immer müssen Frauenpaare darum kämpfen, dass beide als Eltern gesetzlich anerkannt werden. Nun klagt das erste Mütterpaar - ein Präzedenzfall.

Lesbische Mütter verklagen die BRD

Ein lesbisches Paar verklagt Deutschland wg. Diskriminierung der Mütter und eines geplanten Gesetzes. Bis zum 10. Mai - Muttertag! - Protest-Petition unterzeichnen! Zum 1. Juli ist ein Gesetz zum Adoptionsrecht geplant, dass die schon jetzt schwierige Lage lesbischer Mütter noch verschlechtern würde.

Woody Allen & die Fakten

Rowohlt hat die hoch umstrittenen Memoiren des Filmemachers veröffentlicht, den seine Adoptivtochter Dylan seit 28 Jahren des Missbrauchs beschuldigt. Weder die Fakten noch die Proteste stören den deutschen Feuilletonbetrieb. Der schwärmt seit Jahrzehnten unerschütterlich von dem Armen.

Woody Allen: Wie lange will man noch die Fakten leugnen?

Rowohlt will die Memoiren von Allen veröffentlichen. Dagegen gibt es Proteste. Nun soll dem "Moralpöbel" dringend "das Maul gestopft werden". Fordert die FAZ. Der Fall ist seit über zwanzig Jahren bekannt, ebenso die gewünschten "Augenzeugen" und ein Gerichtsurteil. Wie dreist sind die Missbrauchs-Leugner?

Homo-Ehe: Revolution in Karlsruhe

Das Verfassungsgericht hat ein Urteil gesprochen, das Homo-Ehen und Hetero-Ehen quasi gleichsetzt – weil es bei beiden um das gleiche geht: um Liebe und Fürsorge. Und was sagt Bayern jetzt? Man darf es wohl mit Fug und Recht als Revolution bezeichnen, was die RichterInnen des Bundesverfassungsgerichtes da jüngst in

1. August 2011: Happy Birthday, Homo-Ehe!

Vor zehn Jahren schlossen die ersten Frauen- und Männerpaare die "Eingetragene Lebenspartnerschaft", die damals mehr Pflichten als Rechte brachte. Und wie ging es weiter? Eine Chronologie.
Mehr zum Thema