Aktivistinnen

Anzeige

Artikel zum Thema

Jouanna: Die queere Vermittlerin (9)

Jouanna Hassoun, 32, aus Berlin vermittelt für die Initiative „Miles“ lesbische, schwule und transsexuelle Flüchtlinge in Privathaushalte. Denn es gibt Probleme. Die Sozialmanagerin und Diversity Trainerin koordiniert auch ehrenamtlich die Gesundheitsversorgung vor dem LaGeSo in Moabit. Am 1. Oktober erhält sie dafür einen Orden.

Claudia: Die Mutmacherin (Nr.10)

Claudia Rusert, 43, aus Bern ist mehr als eine Lehrerin: Sie begleitet jugendliche Flüchtlinge von der Schule ins Berufsleben. Auch wenn der Weg steinig ist. Die Mädchen sind dabei meist motivierter als die Jungs – zumindest am Anfang. Aber auch schüchterner in der Berufswelt unterwegs.

Diese Frauen kämpfen für Tiere

Es gibt hunderte, ja tausende aktive Tierrechtlerinnen (und auch etliche Tierrechtler). Fünf von ihnen stellen wir hier exemplarisch vor.

Ich bin wie du: Gib mir Rechte!

Von der Liebe zu Tieren zum Respekt vor Tieren. Über den aktuellen Stand der Forschung und Erfahrung. Und über unser gemeinsames Leben: Wir menschlichen Tiere mit allen anderen Geschöpfen. Es ist viel passiert.

Wer hilft Flüchtlingen? Bitte melden!

Das Drama der Flüchtlinge eskaliert. Mitten unter uns. Doch es gibt viele, die helfen. Und noch mehr, die helfen wollen. Allen voran Frauen. EMMA will einige dieser Frauen vorstellen; will zeigen, dass es geht und wie es geht. Damit all diejenigen, die auch etwas tun wollen, loslegen können.

Sylvia: Die Pantomimin (Nr. 4)

Sylvia Metz, 38, ist arbeitsuchende Schauspielerin und Theaterpädagogin. Das hält sie nicht davon ab, zu helfen. Vor allem da, wo Flüchtlingsheime brennen. Für die Übergriffe im Osten Deutschlands schämt sie sich. Dabei gibt es auch da genügend Menschen, die anpacken. Mit kleinen Ideen, die große Wirkung haben.
Mehr zum Thema