Berufstätige Frauen

Anzeige

Artikel zum Thema

Corona: Paare in der Krise

Corona katapultiert Paare zurück in die 50er-Jahre. Längst überkommen geglaubte Verhaltensmuster leben auf. Selbst in vermeintlich gleichberechtigten Beziehungen. Die Ausnahmesituation zeigt, wie es in Deutschland wirklich um die Gleichberechtigung der Geschlechter bestellt ist. Drei Frauen erzählen.

Home Office: Schreiende Mütter

Sabine Rennefanz hat zwei kleine Kinder und einen netten Mann. Aber der hat gerade Wichtigeres zu tun. Und sie? Ist kurz vor dem Nervenzusammenbruch. Was tun? Die Journalistin hofft auf eine Lösung. Wird es klappen? Dies ist die Folge 1 eines modernene Familienlebens in Berlin zu Corona-Zeiten.

Katy Roewer - Die Managerin

Die Vorstandschefin setzt sich dafür ein, dass auch Mütter Karriere machen können. Sie selbst geht mit couragiertem Beispiel voran: Die Mutter eines Sohnes ist Führungskraft des Otto-Konzerns - und arbeitet in Teilzeit.

Sonne, Mond und Sterne

Jede Dritte der 1,6 Millionen Alleinerziehenden lebt von Hartz IV. Dabei würden die Mütter gerne arbeiten - können es aber nicht. In Essen hat der VAMV ein Modellprojekt für ganz Deutschland gestartet: Es bringt Alleinerziehende in den Beruf, indem es einfach die Betreuungslücken schließt. Zum Beispiel für Dorothy Thom.

Single Mom: Schluss mit der Perfektion!

Caroline Rosales ist berufstätige alleinerziehende Mutter - und stocksauer auf alle, die ihr ein schlechtes Gewissen machen wollen. In ihrem neuen Buch "Single Mom" schießt die Berliner Journalistin scharf: gegen klugscheißende "Miss Perfects" und Männer, die sie beim Dating für verzweifelt halten. Ein Auszug.

Anna Kaminsky: Wir DDR-Frauen

Sie waren berufstätiger, selbstständiger und selbst­bewusster. Und sie hielten so gar nichts vom Feminismus – von dem sie nur das Klischee kannten. Fotos: DDR-typische Frauenbilder: Frauen im Beruf (Angelika Kampfer) und ein Modefoto (Sibylle Bergemann).
Mehr zum Thema