Biographische Literatur

Anzeige

Artikel zum Thema

Maria Lassnig

Maria Lassnig versuchte das Unmögliche: Unsichtbares sichtbar zu machen, mit gegenständlicher Malerei.

Die Künstlerin ist anwesend

Im Jahr 2010 hat Marina Abramovic ihre weltweit beachtete Performance „The Artist is present“ im MoMa in New York gemacht. Jetzt ist die Künstlerin 70 geworden. Alice Schwarzer hat alle 460 Seiten der Autobiografie von Abramovic gelesen – und ist tief, tief beeindruckt. Von Marinas Mut, ihrer Kreativität, ihrem Schmerz.

Der neue Roman von Marlene Streeruwitz

Eine Frau fährt mit geladener Pistole nach Italien.

Die Rache einer gedemütigten Frau

Alice Schwarzer über die Enthüllungen der Ex-Lebensgefährtin des französischen Präsidenten – und den Auslöser ihrer enragierten Rache. Valérie Trierweiler hat ein Buch über Hollandes Trennung von ihr geschrieben ("Merci pour ce Moment") – und Millionen Französinnen identifizieren sich mit der Betrogenen.

Romy Schneider: Bis heute ein Frauenidol

„Wir sind die beiden meistbeschimpften Frauen Deutschlands“, hat Romy 1976 in einer unserer durchredeten langen Nächte zu mir gesagt. So war es – und so wäre es vermutlich immer noch, auch für sie, wäre sie nicht so bedrückend jung gestorben. Ihr überraschender Tod im Alter von nur 43 ist nun schon über 30 Jahre her.

Die Entblößung der Bettina Wulff

Mit ihrem Buch „Jenseits des Protokolls“ hat Bettina Wulff sich nicht unbedingt einen Gefallen getan. Sie sagt bittere Wahrheiten, aber liefert neue Angriffsflächen.
Mehr zum Thema