Der Fall Kachelmann

Der Auftritt an der Kölner Uni

War der Auftritt von Kachelmann und seinem Anwalt Schwenn der Auftakt einer neuen Etappe im Fall Kachelmann? Hier der 14-Minuten-Life-Film aus der Veranstaltung.

Der Fall Kachelmann - eine neue Etappe?

Jüngst war Alice Schwarzer bei Lanz zu Gast. Es sollte, so die Lanz-Redaktion, um "40 Jahre EMMA" gehen. Doch dann ging es Lanz überraschenderweise um den Kachelmann-Prozess.

Sexualgewalt und Recht

Hier der ganze Text des Ein-Stunden-Vortrags über "Sexualgewalt und Recht" an der Kölner Uni. Einleitend Entlarvendes über die Medien-Reaktionen. Waren Zeit und Süddeutsche vorab von Kachelmann bzw. Anwalt Schwenn informiert worden? Beide verbreiteten anschließend Fake-News.

Die desaströsen Folgen des Falles Kachelmann

Ich müsste heute so mancher vergewaltigten Frau raten, nicht anzuzeigen. Denn die Folgen für sie können aufgrund der aktuellen Rechtssprechung fatal sein. Kachelmann triumphiert zu unrecht. Die Zweifel bleiben. Und damit auch das Recht des mutmaßlichen Opfers, seine eigene Version der Nacht zu behaupten.

Ex-Freundin von Kachelmann verurteilt!

Sie habe Kachelmann „wahrheitswidrig beschuldigt“, befand das Oberlandesgericht Frankfurt und verurteilte Claudia Dinkel zu 7.000 Euro für Kachelmanns Gutachten. Claudia Dinkel geht nun ihrerseits in die Offensive. Das Urteil des „rein männlich besetzten Senats“ sei ein „Justizskandal“. Sie will weiter kämpfen.

Prozess gegen Kachelmann-Freundin

Am 14. Juli geht am Oberlandesgericht Frankfurt der Prozess gegen Claudia D. weiter. Es geht um eine Klage von Jörg Kachelmann gegen seine Ex-Freundin. Er verlangt von der „Falschbeschuldigerin“ und „rachsüchtigen Lügnerin“ (Kachelmann bzw. seine Anwälte) die Rückerstattung von über 13.000 Euro Gutachter-Kosten.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

AnnaK22. November 2017

Mädchen sind besser in Mathe!

Zunächst das es blamabel ist, dass die Gleichberechtigung vor allem auch in den…

jolanda22. November 2017

La Märkell: Willkommen in Frankreich!

Es wird höchste Zeit, dass sie sich den Abschied gönnt! Ihre Bescheidenheit ma…

AnnaK20. November 2017

Eine Vorzeige-Feministin?

"Einstmals waren die Linken antiautoritär, antiklerikal, aufklärerisch und zum…

AnnaK20. November 2017

La Märkell: Willkommen in Frankreich!

wenn sie vor ihrem Ruhestand noch eine Nachfolgerin (ggf. Nachfolger) aufbauen w…

Sissi20. November 2017

Darum zeigen Frauen so selten an!

Michaela Huber ist einer der kompetentesten Frauen in der Forschung der Multiple…

Emma Ausgaben

Forschen!

Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.