Erwerbslosigkeit

Anzeige

Artikel zum Thema

Ein Besuch bei der Essener Tafel

EMMA wollte es ganz genau wissen: Was ist eigentlich los bei der Essener Tafel? Chantal Louis, selber ausm Pott und Bergarbeiter-Enkelin, sprach mit den alleinerziehenden Müttern, die zur Tafel kommen.

Cartoon: The American Dream

Franziska Becker ist seit 1977 die Hauscartoonistin von EMMA - und weit darüber hinaus die Chronistin moderner Zeiten. Ihr neues Buch, "Letzte Warnung", mit den aktuellsten Cartoons und den besten Bildergeschichten gibt's im EMMA-Shop. Mehr Cartoons in der Print-EMMA und auf www.walkyrax.de.

Abgewickelt: Die Schlecker-Katastrophe

Kurz vor Redaktionsschluss zur Sommer-EMMA kam die Nachricht: Schlecker macht endgültig dicht. Bald werden 24000 Frauen auf der Straße stehen. Von deren Rettung wollte die Politik aber nichts wissen. "Liebe EMMA-Mitarbeiterinnen, vielleicht interessiert es Sie ja, über uns, die so genannten

Ganz unten: Was wird aus den Quelle-Frauen?

Während Deutschland um Opel zittert, ging Quelle sang- und klanglos unter. Weniger Arbeitsplätze sind es nicht. Aber nur Frauen. Das Aus erwischt sie in der Kirche. Pia Girstl ist auf Kurzurlaub in England, mal raus aus dem ganzen Insolvenz-Hickhack um Quelle, das sich schon Monate schleppt. Sie steht in der

Abschied vom Männerberuf: Die arbeitslose Kranführerin

Die Frauen der DDR waren ­Kranführer, Maurer, Elektriker, Schlosser, Ingenieur oder Agrartechniker. Ihre Arbeit war das Herzstück der sozialistischen Lebensweise. Wo der Sozialismus ArbeiterInnen brauchte, da unterschied er nicht nach Frau oder Mann. Konsequenterweise war das „in“ in der Berufsbezeichnung

Emmely: Mit Herzblut Kassiererin

Sie hat 31 Jahre lang ihren "Traumjob" gemacht – und jetzt soll die Ost-Berlinerin Barbara E. endgültig gehen. Wg. 1.30 Euro. Peanuts? Nein. Das Berliner Landgericht bestätigte jetzt, dass die Kündigung rechtens ist. - Nachfolgend ein Porträt aus der EMMA, das vor dem Urteil geschrieben wurde. Sie
Mehr zum Thema