Feministische Theorie

Beauvoir: „Ich will Frau sein und Mann zugleich!"

"Wer hätte je ein Buch geschrieben, das das Schicksal aller Menschen verändern würde", sagte Kate Millett nach Simone de Beauvoirs Tod am 14. April. Ihr Leben war ein Abenteuer und ihr Werk ist beklemmend aktuell. Schon vor 67 Jahren schreib Beauvoir: "Man wird nicht als Frau geboren, man wird es."

Ask Alice! Ist jeder Mann ein potenzieller Vergewaltiger?

Frank: "Ich hatte schon lange eine Frage an dich, und jetzt kann ich sie endlich loswerden. Ich bin mit dem Spruch 'Jeder Mann ist ein potenztieller Vergewaltiger' groß geworden. Ehrlich, das hat mich ziemlich nachhaltig und negativ geprägt. Weißt du, wo der Spruch her kommt? Und was es damit auf sich hat?"

Shulamith Firestone ist tot

Eine der radikalsten und visionärsten frühen Feministinnen ist tot. Am Donnerstag wurde Shulamith Firestone in ihrem Appartment in New York gefunden. Sie sei eines natürlichen Todes gestorben, erklärte ihre Schwester Laya laut New York Times.

Buchauszug: Das andere Geschlecht

Einleitung Ich habe lange gezögert, ein Buch über die Frau zu schreiben. Das ist ein Reizthema, besonders für Frauen, und es ist nicht neu. In der Debatte über den Feminismus ist genug Tinte geflossen. Jetzt ist sie nahezu abgeschlossen: Reden wir nicht mehr darüber. Es wird aber doch weiter darüber geredet, und

Simone de Beauvoir: "Das ewig Weibliche ist eine Lüge"

Ein aufschlussreiches Gespräch zwischen Simone de Beauvoir und Alice Schwarzer aus dem Jahr 1975 über die Mystifikation von "Weiblichkeit" und Mutterschaft.

Das Dossier: Die Kontroverse um Beauvoir

An Simone de Beauvoir entzündet sich die Frage nach der Rolle der Frauen im 20. Jahrhundert und ihrer Zukunft: Wollen wir gleich sein oder bestehen wir auf einem Unterschied?
Mehr zum Thema

Anzeige