Film

Anzeige

Artikel zum Thema

Mary Bauermeister: Alles im Fluss

Die Wut der Mildred Hayes

Jetzt im Kino: „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“. Frances McDormand beschert uns darin eine großartige neue Heldin – und räumt reihenweise Preise ab. Als wütende Mutter kämpft sie dafür, dass die Polizei endlich den Vergewaltiger und Mörder ihrer Tochter findet. Das bringt die ganze Kleinstadt in Wallung.

Die Opfer im Blick: „Utøya 22. Juli“

Das Massaker von Utøya wurde zweimal verfilmt. Der norwegische Regisseur Erik Poppe rekonstruiert in 71 Minuten das Geschehen in Echtzeit. Er stellt die Opfer in den Mittelpunkt - der Täter ist gar nicht zu sehen. Der zweite Film des Briten Paul Greengrass hat einen anderen Ansatz.

Operation Zucker: „Der Film muss ein Weckruf sein!“

Ursprünglich wollte Produzentin Gabriela Sperl einen Film über die Kinderprostitution in Katastrophengebieten wie Thailand oder Haiti machen, wo Menschenhändler nach Tsunami und Erdbeben verwaiste und verirrte Mädchen und Jungen zu Geld machen. Aber schon bald führte sie die Spur zurück nach Europa. Genauer: nach Berlin.

Missbrauch: "Jagdgesellschaft" im TV

Nach dem aufrüttelnden Film „Operation Zucker“ steht der zweite Teil jetzt in der Mediathek. Wieder sind die pädokriminellen Täter hohe Tiere und bestens vernetzt. Das Drehbuch beruht auf Tatsachen. „Die Realität ist noch krasser als der Film“, sagt Produzentin Gabriela Sperl. Anschließend Maischberger zum Thema.

Frauenfilmfest startet!

Rund 70 Filme zeigt das „Frauenfilmfest Dortmund/Köln“ vom 15. bis 20.6. virtuell. Einer der Höhepunkte: Jasmila Zbanics Oscar-Beitrag „Quo Vadis, Aida?“ (Foto). Der Film über das Massaker von Srebrenica ist einer von acht Wettbewerbs-Beiträgen. Außerdem im „Fokus“: die Verbindung zwischen Menschen, Pflanzen & Tieren.
Mehr zum Thema