Film

Anzeige

Artikel zum Thema

Der Glanz der Unsichtbaren. Eine mitreißende Komödie

Es ist der Film der Stunde. Anrührend! Komisch! Ermutigend! 90 Minuten Leben und Lebensfreude pur gegen die Corona-Depresse. Der Film kann als DVD oder Stream bestellt werden – und die real obdachlosen Frauen kriegen von dem Kauf auch noch etwas mit.

Jetzt im Kino: Das Wunder von Taipeh

27 Jahre nach dem Wunder von Bern geschieht in Taipeh ein neues: Am 22. Oktober 1981 gewinnt die SSG 09 Bergisch-Gladbach die erste Frauenfußball-WM. Ab 27.2. erzählt eine wunderbare Doku die Geschichte des Wunders von Taipeh. Übrigens: EMMA hatte schon 1977 über die Heldinnen aus Bergisch-Gladbach berichtet.

Charlize Theron - die Rächerin

Es fällt auf: Am leidenschaftlichsten spielt sie Rächerinnen. Diesmal geht es einem MeToo-Chauvi an den Kragen. Therons Gründe sind auch sehr privat. Der Hollywood-Star war 15, als ihre Mutter ihren Vater durch die Tür, hinter der sie sich mit der Tochter verbarrikadiert hatte, erschoss.

Emma Watson - So schlau wie Hermine

Gerade spielte sie in "Little Women" eine der vier Schwestern, die gegen die Frauenrolle rebellieren. Auch im wahren Leben ist Emma Watson eine aktive Feministin. Was sie mit ihrer Paraderolle gemeinsam hat: der Hermine aus "Harry Potter". Und es gibt noch mehr Parallelen.

„Little Women“: Großes Kino!

Der Roman über vier Schwestern wurde schon sechsmal verfilmt. Hier sieben Gründe, warum man die siebte Verfilmung von Greta Gerwig unbedingt sehen sollte! Die bekennende Feministin Gerwig hat aus dem Roman von Louisa May Alcott, die ihre eigene Familiengeschichte erzählte, einen rasanten und modernen Film gemacht.

Sahraa Karimi: Kämpferisch

Sie kommt aus einem Land mit Bilderverbot. Das konnte die afghanische Regisseurin nicht hindern, ihren Film in Venedig zu zeigen.
Mehr zum Thema