Film & Fernsehen

Purl: Pixar goes Feminism?

Pixar hat eine neue Kurzfilmreihe für hoffnungsvolle Talente. In einem der ersten Filme landet ein rosa Wollknäuel in einer grauen Männerwelt. Und dann? Macherin Kristen Lester hat dafür aus ihrer eigenen Biografie geschöpft. Mit diesen Erfahrungen ist sie sicher nicht allein.

Tabatabai zu #MeToo: Es geht um mehr!

Sie ist die toughe Kommissarin Mina Amiri in „Letzte Spur Berlin“. Auf der Berlinale diskutiert sie über Sexismus. Im EMMA-Gespräch erklärt sie, was sich ändern muss. In der Film­­­branche. Bei den Männern. Und auch bei den Frauen. Mit ihren Mitstreiterinnen von pro Quote Film hat Tabatabai ein paar ziemlich gute Vorschläge.

Berlinale: Wir sind keine Puppen!

Pünktlich zur Berlinale hat die Schauspielerin Anna Brüggemann (Foto) die Kampagne „Nobody’s Doll“ gestartet. Im EMMA-Gespräch erklärt sie, was sich ändern muss. „Die Gleichberechtigung ist auf dem Roten Teppich noch nicht angekommen“, sagt sie. 60 Kolleginnen von Katharina Wackernagel bis Anneke Kim Sarnau finden das auch.

Der Film der Stunde: Taxi Teheran

Jafar Panahi ist einer, der es schon immer gewagt hat: Sich dem iranischen Regime entgegenzustellen. Sein Film "Taxi Teheran" zeugt davon. Heute auf arte. 79 Minuten können wir ab 20.15 Uhr in Panahis Taxi steigen und mit ihm durch Teheran fahren. Der Film des Regisseurs - der in Iran Drehverbot hat, im Gefängnis war und auch unter Folter nicht seine Menschlichkeit verloren hat - ist ein Muss.

Margaret Atwood: Darum schreibe ich!

In diesem Jahr ist Margaret Atwood die Friedenspreisträgerin. Doch vorher, ab dem 4.10., zeigt das TV die Verfilmung ihres berühmten Buches. Daran hat Atwood mitgearbeitet. Hier erzählt sie, warum. Und wie beunruhigend aktuell ihr „Report der Magd“ ist.

So machen Frauen Filme!

Das Internationale Frauenfilmfestival in Dortmund ist gestartet. Zum 30. Jubiläum laufen über 100 Filme, darunter „Tess“ (Foto) über eine junge Prostituierte. Neben klassischen Filmvorführungen gibt es auch die Filmfahrradtour „Shorts on Wheels“ oder ein Symposium über Niki de Saint Phalle.
Mehr zum Thema

Anzeige