Frauenberufe

Anzeige

Artikel zum Thema

Erzieherinnen: „Wir müssen Flagge zeigen!“

Es dürfte Kölns größte Frauendemo seit den frauenbewegten 1970er Jahren gewesen sein: Rund 2.000 Erzieherinnen umstellten das Stadthaus. EMMA war dabei. „Wer fördert, darf fordern!“ Deshalb will Erzieherin Anja Radloff (Foto li) endlich besser bezahlt werden. Und ihre Chefin Uta Mentzel-Dziedzitz (re) will Nachwuchs.

Erzieherinnen-Streik: Sie sind es wert!

„Wir sind es wert!“ steht auf den Demo-Schildern der streikenden Erzieherinnen. Mit ihrer historischen 10-Prozent-Forderung kämpfen sie nicht nur für sich. Denn bei diesem Streik geht es um alle sogenannten „Frauenberufe“. Die will auch Frauenministerin Schwesig „aufwerten“. Es wird Zeit.

Cartoon: Sprechstunde

Total relaxt, dieser Berufsalltag einer Ärztin - oder? Franziska Becker über den Wahnsinn im Gesundheitssystem. Der vollständige Cartoon steht in EMMA 5/2014.

Wir müssen bluffen lernen ...

fordert Annette C. Anton (Foto), wenn es um Frauen, Job und Karriere geht. Das heißt: Frauen sollten einfach zukünftig genau so mittelmäßig, aufgeblasen und von sich überzeugt sein wie die Männer. Dann klappts auch mit der Beförderung.

Angela Merkel und die Girls

Es ist wieder Girls’Day, zum 14. Mal in Deutschland! Kanzlerin Merkel lud zum Auftakt Berliner Schülerinnen ins Kanzleramt. Das Ziel: mehr Frauen in die MINT-Berufe. Trotz zahlreicher Initiativen bleibt die Berufswahl von Frauen seit Jahren konstant. Sie streben nicht in technische, sondern in Dienstleistungsberufe.

Frauen-Proteste in Island: „Gleicher Lohn, gleiche Arbeit!“

Frauen werden schlechter bezahlt als Männer. Laut Statistischem Bundesamt liegt die Einkommenskluft in Deutschland seit Jahren bei 23 Prozent. Die Statistiker haben sich diesen so genannten „Gender Pay Gap“ im Detail angesehen und setzen nun noch einen drauf: Selbst bei gleicher Beschäftigung, gleicher
Mehr zum Thema