Frauenfußball

"Fußball ist das Tor zur Freiheit"

Sie sind aus Syrien, dem Irak oder dem Iran geflüchtet. Jetzt treten die „Scoring Girls“ jeden Mittwoch am Kölner Geißbockheim die Frauenrolle in die Tonne. Gegründet wurde das Vorzeige-Projekt von der Profi-Fußballerin Tugba Tekkal. Die weiß aus eigener Erfahrung, wie Integration funktionieren kann.

„Wir wollen Europameister werden!“

Sagt Bundestrainerin Steffi Jones im TV-Trailer. Was sonst? Achtmal holten die deutschen Fußball-Frauen den EM-Titel.In der Tasche hat die Nationalfrauschaft Titel Nr. 9 aber keineswegs. Das wurde schon im ersten Spiel gegen die traditionell starken Schwedinnen offensichtlich. Denn die hatten eine Rechnung offen.

Die Chronik: Highlights aus 40 Jahren

Ja, das alles hat EMMA schon berichtet, kommentiert, angezettelt.

„Discover Football“ startet in Berlin!

Highlight: Zehn Jahre nach dem legendären Spiel zwischen iranischer Nationalfrauschaft und Kreuzbergerinnen in Teheran findet nun endlich das Rückspiel statt. Heute um 19 Uhr ist Anpfiff. Noch bis zum 4. September treten im Willy-Kressmann-Stadion Kickerinnen aus aller Welt an. Inclusive Empfang bei der Kanzlerin.

Steffi Jones übernimmt die Goldmädels

Schöner hätte es für Jones nicht kommen können: Silvia Neid übergibt ihr ein Team, das mit Gold bei Olympia alle Titel gewonnen hat. Was kann da noch kommen? Natürlich der nächste EM-Titel 2017, sagt Jones. Eins ist jedenfalls schon jetzt historisch: Deutschland hat nun eine schwarze, offen lesbische Bundestrainerin.

Fußballer im Macho-Abseits

Zuerst pöbelt der Fortuna Düsseldorf-Spieler Kerem Demirbay Schiedsrichterin Steinhaus an, Frauen hätten "im Männerfußball nichts zu suchen". Und dann erscheint der Deutschtürke bei der Mädchenmannschaft, deren Spiel er zur Strafe pfeifen soll, im Dandy-Look. Ist Frauenverachtung im Fußball wieder salonfähig?
Mehr zum Thema

Anzeige