Frauengeschichte

Anzeige

Artikel zum Thema

Die vergessenen Heldinnen

Bergmänner und Stahlkocher sind die legendären Helden des Ruhrgebiets. Doch es gab auch Heldinnen: die Näherinnen. Jetzt wurden sie wiederentdeckt. Eine Ausstellung erinnert an die Frauen, die zu Zehntausenden ihren Beitrag zum Wirtschaftswunder leisteten. Ein Besuch im Ruhrpott bei Frau Schlüter.

Anna Pappritz: Sie war die Erste

Anna Pappritz (1861-1939) gründete die abolitionistische Bewegung in Deutschland. Sie gab Prostituierten ein Gesicht - und bekämpfte die Prostitution. An ihrer Seite: die "Radikalen" der Ersten Frauenbewegung. Ihr Ziel: die Abschaffung der Prostitution. Ihr Weg: die wirtschaftliche Unabhängigkeit der Frauen.

Das Wunder von Taipeh

27 Jahre nach dem Wunder von Bern geschieht in Taipeh ein neues: Am 22. Oktober 1981 gewinnt die SSG 09 Bergisch-Gladbach die erste Frauenfußball-WM. Ab 27.2. erzählt eine wunderbare Doku die Geschichte des Wunders von Taipeh. Übrigens: EMMA hatte schon 1977 über die Heldinnen aus Bergisch-Gladbach berichtet.

Ärztinnen auf dem Vormarsch

Die ersten deutschen Ärztinnen mussten in der Schweiz studieren. Heute kämpft der Deutsche Ärztinnenbund für die Quote, Gender-Medizin und 24-Stunden-Kitas.

Ursula Scheu ist tot

Die feministische Pionierin starb nach langer Krankheit am Abend des 3. September in Berlin, im Kreis ihrer Freundinnen und Familie. Ursula war auch eine Weggefährtin von EMMA, wo sie immer wieder veröffentlichte. Und bis zu ihrer Erkrankung engagierte sie sich im Vorstand des FrauenMediaTurm.

Abtreibung: Geschichten gesucht!

Die Ärztin Kristina Hänel kämpft weiter. Jetzt will sie „die unzähligen Frauen, die an illegalen Abtreibungen gestorben sind, sichtbar machen“. Dazu sucht sie „Geschichten, Namen, Daten“. Die will sie in einer Ausstellung zeigen. Denn: „Es sind die Geschichten hinter den Zahlen, die uns mitfühlen lassen.“
Mehr zum Thema