Frauengeschichtsforschung

Anzeige

Artikel zum Thema

Wikinger: Von wegen Sammlerin!

Neue forensische Forschungen und DNA-Tests der sterblichen Überreste auf Wikinger-Friedhöfen beweisen: Die baumlange, wütende Gunnhild aus der Serie „Vikings“ ist realer als bisher gedacht! Unter den Wikinger-Kriegern waren überraschend viele Frauen. Wir erzählen ihre Geschichte.

Kunigunde: Emanze & Kaiserin

Vor genau 1000 Jahren war sie die mächtigste Frau Europas. Von Bamberg aus regierte sie an der Seite von Kaiser Heinrich - der sie aus Liebe geheiratet hat. Dass Kunigunde über glühende Pflugscharen gehen musste, um ihre Treue zu beweisen, ist eine Legende - ausgedacht von ihren Feinden.

Ärztinnen auf dem Vormarsch

Die ersten deutschen Ärztinnen mussten in der Schweiz studieren. Heute kämpft der Deutsche Ärztinnenbund für die Quote, Gender-Medizin und 24-Stunden-Kitas.

Lesben unterm Hakenkreuz: Die Zeit der Maskierung

In der Debatte um das künstlerisch wie politisch umstrittene Mahnmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen, das bisher nur männlicher Homosexueller gedenkt, wurde bisher geleugnet, dass auch weibliche Homosexuelle betroffen sind. Anfang 1933, die Nazis haben die Macht in

Editorial: 30 Jahre Frauenbewegung

Alice Schwarzer über die Krux, dass Feminismus kein geschütztes Markenzeichen ist. Und warum der 6. Juni für Frauen ein so entscheidender Tag ist.

Christiane Goldenstedt: Ganz schön offensiv

Die Bremer Lehrerin konnte es nicht fassen: 59 Männer und 0 Frauen in 3.000 Jahren Geschichte. Und das im offiziellen Lehrplan. Sie begann zu handeln. Die Rebellion begann zwischen gestutzten Hecken und ordentlich gemähten Rasenflächen. Sie begann im Arbeitszimmer eines Einfamilienhauses, unter üppig beladenen
Mehr zum Thema