Frauenpolitik

Mette Frederiksen: Die Konsequente

Sie ist Dänemarks neue Regierungschefin. Die 42-Jährige Sozialdemokratin ist die zweite Frau auf ­diesem Posten, der jüngste Ministerpräsident – und die erste alleinerziehende Mutter. Sie gewann die Wahl auch dank ihrer Migrationspolitik.

Der Kampf um die verlorene Freiheit

Wie konnte es kommen, dass wir zurückgedrängt wurden? Das fragt sich die in Deutschland lebende Ägypterin und Islamwissenschaftlerin Hoda Salah.

§219a-Urteil: Schande für Deutschland

Die Gynäkologinnen Verena Weyer (li) und Bettina Gaber sind wegen Verstoß gegen §219a zu je 2000 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Die beiden werden weiterkämpfen. Hunderte Frauen bekundeten mit heftigen Protesten vor dem Amtsgericht Tiergarten in Berlin ihre Solidarität. „Vermögensvorteil“ lautete die Begründung der Richterin.

§219a: Protest gegen nächsten Prozess!

Nach Kristina Hänel und Nora Szász stehen am 14. Juni in Berlin die nächsten Ärztinnen vor Gericht. Wie kann das nach der Reform des §219a eigentlich sein? Weil sich die SPD unter Koalitionsdruck auf einen „Kompromiss“ eingelassen hat, der an dem skandalösen Gesetz fast nichts geändert hat.

AKK im Gespräch mit Alice Schwarzer

In dem sehr offenen Gespräch sagt Kramp-Karrenbauer Überraschendes. Sie ist u.a. für ein Kopftuchverbot für Mädchen. Und stolz auf ihren Mann als „Held in jeder Krabbelgruppe“. Mit der neuen Parteivorsitzenden wird es eine Wende in der Islam-Politik geben: AKK strebt eine gemeinsame EU-Strategie gegen Islamisten an.

Das Prinzip Einschüchterung & Bevormundung

In ganz Westeuropa gilt die Fristenlösung. Nur Deutschland erlaubt sich, Frauen und Ärzte zu bevormunden. Ein unhaltbarer Skandal! meint Alice Schwarzer. ÄrztInnen werden vom halbherzigen §219a bedroht. Frauen werden vom ebenso halbherzigen §218 bedroht. Es geht nur darum: Kein Selbstbestimmungsrecht zu gewähren.
Mehr zum Thema

Anzeige