Frauenpolitik

Anzeige

Artikel zum Thema

Alice Schwarzer & der Osten

Alice Schwarzer fragt, was schief gelaufen ist nach dem Mauerfall und warum die Mauer bis heute in den Köpfen ist. Wiedervereinigung. Treuhand. Übernahmen. Stilllegungen. Entlassungen. Was blieb, war Beschämung. Vor allem die bis dahin zu 92 Prozent berufstätigen Frauen traf es mit Wucht.

Von der Leyen: Die Top-Kandidatin!

Was haben die Deutschen nur immer zu meckern? Und vor allem: Warum kann sich sogar so manche Feministin nicht über eine starke Frau freuen? Alice Schwarzer antwortet. Denn sie findet es großartig, dass Ursula von der Leyen jetzt EU-Chefin ist. Sie ist die Richtige! Und die „Spitzenkandidaten“ waren sowieso an ihr vorbeigegangen.

Mette Frederiksen: Die Konsequente

Sie ist Dänemarks neue Regierungschefin. Die 42-Jährige Sozialdemokratin ist die zweite Frau auf ­diesem Posten, der jüngste Ministerpräsident – und die erste alleinerziehende Mutter. Sie gewann die Wahl auch dank ihrer Migrationspolitik.

Der Kampf um die verlorene Freiheit

Wie konnte es kommen, dass wir zurückgedrängt wurden? Das fragt sich die in Deutschland lebende Ägypterin und Islamwissenschaftlerin Hoda Salah.

§219a-Urteil: Schande für Deutschland

Die Gynäkologinnen Verena Weyer (li) und Bettina Gaber sind wegen Verstoß gegen §219a zu je 2000 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Die beiden werden weiterkämpfen. Hunderte Frauen bekundeten mit heftigen Protesten vor dem Amtsgericht Tiergarten in Berlin ihre Solidarität. „Vermögensvorteil“ lautete die Begründung der Richterin.

§219a: Protest gegen nächsten Prozess!

Nach Kristina Hänel und Nora Szász stehen am 14. Juni in Berlin die nächsten Ärztinnen vor Gericht. Wie kann das nach der Reform des §219a eigentlich sein? Weil sich die SPD unter Koalitionsdruck auf einen „Kompromiss“ eingelassen hat, der an dem skandalösen Gesetz fast nichts geändert hat.
Mehr zum Thema