Frauenrechte

8. März: Frauenstreik und mehr!

Am Frauentag war diesmal mehr los als die üblichen Sektempfänge. Allerorten wurde gestreikt, Migrantinnen marschierten und die Femen rissen Mauern ein. Vor 25 Jahren gingen in Deutschland eine Million Frauen auf die Straße. Daran will das Bündnis #ichstreike8M anknüpfen.

Algerien: Kampf um Freiheit!

Seit Tagen geht das Volk gegen ein erstarrtes Regime auf die Straße. Dieser 8. März 2019 ist der Tag der Algerierinnen! Sie haben einen doppelten Grund zum Protest. Denn in Algerien gilt bis heute das „islamische Familienrecht“, das Frauen zu Unmündigen macht.

Die Verantwortung der KulturrelativistInnen

So wird islamistische Propaganda leicht gemacht.

Das Prinzip Einschüchterung & Bevormundung

In ganz Westeuropa gilt die Fristenlösung. Nur Deutschland erlaubt sich, Frauen und Ärzte zu bevormunden. Ein unhaltbarer Skandal! meint Alice Schwarzer. ÄrztInnen werden vom halbherzigen §219a bedroht. Frauen werden vom ebenso halbherzigen §218 bedroht. Es geht nur darum: Kein Selbstbestimmungsrecht zu gewähren.

DDR: Wir kannten keine Rabenmutter

Zur 100-Jahr-Feier des Frauenwahlrechts im Reichstag sprach Christine Bergmann über ihr Leben als Frau in der DDR: „Das war kein schlechtes Gefühl.“ Die gesamtdeutsche Ex-Frauenministerin (SPD) ist in Dresden geboren – und ärgert sich, dass die ostdeutsche Sicht in Gesamtdeutschland „nicht vorkommt“.

USA: Vom Women‘s March lernen?

Zehntausende Frauen gingen wieder auf die Straße. Aber die Bewegung ist zerrissen: von islamistischer Agitation & Antisemitismus. Wofür steht der Women's March inzwischen eigentlich? Zu Trumps Halbzeit scheint die Bewegung mehr als zersplittert.
Mehr zum Thema

Anzeige