Fünfziger Jahre

Für Louise Hartung war es Liebe …

Sie begegneten sich erstmals 1953 in Berlin: Louise Hartung, die einst kosmopolitische Sängerin und spätere Bildungsexpertin, und Astrid Lindgren, die schwedische Autorin auf dem Weg zum Weltruhm. Für Hartung war es Liebe auf den ersten Blick – für Lindgren war es Interesse auf den ersten Blick.

Marilyn, we miss you!

Die große Schauspielerin wäre 90 geworden.

Die vaterlosen Töchter

Sie sind die Töchter der im Krieg gefallenen Väter – und der Mütter, die ihren Mann standen. Ist es ein Zufall, dass es ihre Generation war, die die Neue Frauenbewegung anzettelte?

Sing, Inge sing!

Inge Brandenburg war ein Star, wie es ihn hier selten gab. Sie war die „weiße Deutsche“, die sich im Nachkriegsdeutschland an die „schwarze Musik“ wagte. Mit ihrer tiefen, emotionalen Stimme sang sie den Blues so überzeugend, dass das Time Magazine sie mit der großen Billie Holiday verglich. Aber es kam alles anders.

Joan Baez: We shall Overcome

Sie ist die Erfinderin des Folk, die Entdeckerin von Bob Dylan und eine sehr, sehr mutige Frau. Das hat sie von den Eltern. Der Vater war erfolgreicher Physiker beim Militär – kündigte und wurde Pazifist. Für die UNESCO ging die Familie nach Bagdad, wo die kleine Joan das Elend kennenlernte.

Auch eine Chance: Die vaterlosen Töchter

Sie sind die Töchter der im Krieg gefallenen Väter – und der Mütter, die ihren Mann standen. Ist es ein Zufall, dass es ihre Generation war, die die Neue Frauenbewegung anzettelte? In der jungen Bundesrepublik ging der Wiederaufbau rasch voran. Konrad Adenauers altväterliche Ermutigungsreden und Ludwig Ehrhards,
Mehr zum Thema

Anzeige