Geschlechterrolle

Eine Tochter über ihre flügge Mutter

Michaela Seul staunt: Wird ihre Mutter nach der Erkrankung des Vaters etwa emanzipierter und selbstständiger als die Tochter?

“Gib dem Onkel Kurt ein Küsschen!”

„Ich wollte nicht. Ich tat es trotzdem.“ Caroline Rosales erzählt, wie sie bis heute mit ihrer Erziehung zum folgsamen Mädchen kämpft. Sie ist nicht die einzige. Fast alle Frauen kennen das: Die Ermahnungen, nicht zu viel zu essen; die grapschenden Jungs auf dem Schulhof; und die ewig gute Miene zum sexistischen Spiel.

Wie gut, dass die Mutter gute Ratschläge von allen kriegt

Beim Thema Muttermilch reden alle mit.

Furtwängler gegen Sexismus

Die neueste Studie der MaLisa-Stiftung (von Maria Furtwängler und ihrer Tochter Elisabeth) beklagt nicht nur die sexistische Darstellung, sondern auch die sexistische Selbstdarstellung von Frauen in den neuen Medien. Und entwirft erste Strategien zur Gegenwehr.

Das mit dem Frauenfußball

In der letzten EMMA-Ausgabe hatten wir einen Kommentar des Chefredakteurs der Rheinischen Post, der uns Emanzen riet: „Entspannt euch“. Hier nun der zweite Text eines Kollegen. Es soll eine Serie daraus werden. Männer: „Was ich immer schon mal in EMMA schreiben wollte.“

Siri, eine dumme Kuh?

Sie heißen Siri, Alexa oder Cortana und machen alles, was ihnen befohlen wird. Sagt jemand: „Du Schlampe“ sagen sie: „Wie kann ich helfen?“ Echo-Dots ind immer weiblich und lassen sich scheinbar besser herumkommandieren als männliche. Patrizia Laeri findet: Es ist Zeit, dass die ­Tech-Konzerne ihre Dienerinnen zu Emanzen programmieren.
Mehr zum Thema

Anzeige