Gleichstellungsbeauftragte

Anzeige

Artikel zum Thema

Silke Tödter: Die Frontfrau

Die Frauenbeauftragte von Peine ist ganz und gar furchtlos - und erfolgreich. Sie verhinderte den Staatsvertrag der niedersächsischen Landesregierung mit der DITIB.

Islamismus-Kritik trotz Gegenwind

Astrid ist Gleichstellungsbeauftragte. Sie wünscht sich eine offenere Debatte über Frauenrechte im Islam - und über den Islamismus. Denn das Schweigen im Namen der Political Correctness, gerade in linken Kreisen, geht vor allem auf die Kosten der Frauen aus den Communities und in den Flüchtlingsunterkünften.

Studentinnen sind nicht geschützt!

Hierzulande gibt es noch keine Debatte über sexuelle Belästigung bzw. sexuelle Gewalt an Hochschulen. Ein Rechtsgutachten könnte das nun ändern. Die Antidiskriminierungsstelle hat konkrete Forderungen an Hochschulen und Politik. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die deutschen Studentinnen auspacken.

Geschlechtergerechte Männer-Uni

Ulrike Brands ist die Gleichstellungsbeauftragte der RWTH Aachen. Laut Hochschulranking des Leibnitz-Instituts eine der geschlechtergerechtesten Unis Deutschlands. Was läuft gut und was läuft schlecht? Besonders wenn es um den Mangel an Frauen in MINT-Fächern geht? Und: den noch größeren Mangel an Professorinnen.

Gleichstellung: Zu Besuch bei den Berufsemanzen

In Komödien sind sie häufig Knallchargen, in der Realität ­machen die 1.600 Frauenbeauftragten in Deutschland einen knallharten Job. EMMA hat drei von ihnen besucht. Und erfahren: Es dürfen sogar Männer zu ihnen kommen. Wenn man die Frauenbeauftragte Roswitha Bocklage in ihrem Büro im Wuppertaler Rathaus

Die Menschen: Frauenbeaufragte – jenseits des Klischees

Es gibt 1.500 davon in Deutschland, viele kennen sie. Nur durch die Medien geistern sie wie Gespenster. Chantal Louis hat eine von ihnen, Antje Buck, getroffen. Was ist das? Es ist zart, hübsch und quirlig, lacht nach jedem dritten Satz und spricht (in hohem Tempo) von „Flexibilität“, „Improvisation“ und
Mehr zum Thema