Homosexuellenverfolgung

Anzeige

Artikel zum Thema

Alla Oliynik: Die Aktivistin

Sie spielt Fußball, liebt Frauen und kämpft nicht nur während der Fußball-EM mit ihrem Sportverein mutig gegen die brutale Homophobie in der Ukraine. Alla Oliynik wischt mit dem Zeigefinger über die Oberfläche ihres Handys; das Foto, das sie und ihren Freundeskreis verstört hat, ist schnell parat. Es zeigt einen

Bushidos neuer Song landet auf dem Index

Der Song „Stress ohne Grund“ des Berliner Rappers wurde heute vorläufig auf den Index gesetzt. Was heißt: Verkauf nur noch unterm Ladentisch an Erwachsene und keine Werbung. Was kein wirkliches Hindernis für die lieben Kleinen sein dürfte. Wetten, dass es sogar eine Bomben-Werbung ist?! Denn das ist ja nicht der erste

Und die Homosexuellen, Präsident Putin?

War dieser Kuss der russischen Sprint-Siegerinnen Gushchina und Ryzhova nun ein Protest gegen Putins homophobes Gesetz - oder gar nicht so gemeint? Gauck reist nicht zu den Winterspielen. Aber wollen Russlands Homosexuelle wirklich einen Boykott? EMMA hat Olga aus Sotschi und Jelena aus Moskau gefragt.

Ask Alice: Homophobie - wie dagegen angehen?

Christian, 30, fragt: Was tun gegen homophobe Äußerungen in einem Universitätsseminar wie "Man kann ja mit Schwulen und Lesben nichts zu tun haben wollen, aber man sollte es ihnen nicht ins Gesicht sagen!"? Kann man in dem Fall durch Verweigerung und Nicht-Teilnahme ein Signal für Gleichberechtigung setzen?

Obamas Rede in Kenia ist historisch!

Was der amerikanische Präsident bei seiner Ansprache in Kenia über falsche „Traditionen“ gesagt hat, gehört in jedes Schulbuch. Auch in jedes deutsche. Wie wohl noch kein Staatsoberhaupt vor ihm, zog der Sohn einer amerikanischen Mutter und eines kenianischen Vaters die Parallele zwischen Rassismus und Sexismus.

Jouanna Hassoun: Der Queer-Engel

Sie wuchs in einem Flüchtlingslager im Libanon auf und kam mit sechs nach Berlin. Heute kämpft sie selbst für Flüchtlinge, vor allem für homo- und transsexuelle. Denn die lesbischen Syrerinnen oder schwulen Afghanen sind in den Flüchtlingsunterkünften oft nicht sicher. Jouanna (Foto re) sorgt dafür, dass sie geschützt werden.
Mehr zum Thema