Justiz

Anzeige

Artikel zum Thema

Depp / Heard: Eine Frage der Macht

Johnny Depp ist auf Europa-Tournee und spielt am 6. Juli in Offenbach das erste von zwei Deutschland-Konzerten. Und wird bejubelt, als ob nichts gewesen wäre. Dabei ist der Star in seinem Verleumdungsprozess gegen Ex-Frau Amber Heard als veritabler Frauenhasser aufgefallen. Macht aber anscheinend nichts.

„Babycaust“ - Keine Volksverhetzung?

Die Ärztin Kristina Hänel hat vor Gericht erneut einen Sieg gegen „Lebensschützer“ Klaus Günter Annen erzielt. Doch das reicht ihr nicht. Mit der Anzeige wollten Hänel und ihre UnterstützerInnen (darunter Alice Schwarzer) erreichen, dass Annen endlich aufhören muss, Abtreibungen mit dem Holocaust zu vergleichen.

England: Gesetz verhindert!

In Großbritannien drohte ein Gesetz pro „Selbstdefinition“. Wie Feministinnen gemeinsam mit Opfern dieser Ideologie die Gefahr noch abwenden konnten. Und wie der High Court ein bahnbrechendes Urteil fällte: Die 23-jährige Keira Bell, der mit 18 die Brüste amputiert wurden, hatte den Staat verklagt.

Wird Maxwell noch reden?

Macht Ghislaine Maxwell einen Deal: Informationen gegen Milde? Wird sie sagen, welche Namen noch im Little Black Book stehen? Die Opfer der wegen Prostitution und Menschenhandel verurteilten Komplizin von Jeffrey Epstein sind schon jetzt erleichtert. Aber eine Frau gibt nicht auf: Denn da ist noch Prinz Andrew.

Die Geschichte einer Rettung

Abtreibung: Von Warschau bis Westerwald

Zehntausende protestieren in Polen nach dem Tod der 30-jährigen Izabela. Sie war an einer verweigerten Abtreibung gestorben. In den USA kippt der Supreme Court womöglich das Recht auf Abtreibung. In Deutschland bieten immer weniger Kliniken Abtreibungen an. Eine verweigerte sogar einer Patientin die Spirale.
Mehr zum Thema