Kampagne

Anzeige

Artikel zum Thema

„Wir sind Rechtsstaat“: Zweck verfehlt?

Mit einem Offenen Brief an Justizministerin Lambrecht protestieren Luise Pusch und Helke Sander gegen die Kampagne des Ministeriums. Was kritisieren sie? Besonders ein Motiv sehe „über die Realität großzügist hinweg“, erklären sie. Und warum taucht ausgerechnet das „schrecklichste Problemfeld“ gar nicht auf?

#MeToo im EU-Parlament

Anfangs gab es nur ihr Notizbuch – jetzt ist sie nicht mehr allein: Jeanne Ponté und ihr Team haben einen Schlachtplan gegen Sexismus im EU-Parlament. Aber wie wird es nach der Europawahl weitergehen?

Ausgezeichnet: #IchBinKeinFreier

Die Macherinnen der Kampagne lassen die zu Wort kommen, die zu oft schweigen: Männer, die nie eine Frau kaufen würden. Dafür sind sie ausgezeichnet worden. Mit dem 9. Stuttgarter Bürgerpreis, der besonders engagierte, ehrenamtliche Projekte ehrt. Und das zurecht.

Mehr Frauen in die Parlamente!

Die Hälfte der Sitze für Frauen! Das fordert der Deutsche Frauenrat – und mit ihm über 200 ErstunterzeichnerInnen von Alice Schwarzer bis Anne Will. Ziel der Kampagne: ein Paritätsgesetz. Warum die Zeit dafür nicht nur reif, sondern auch besonders günstig ist.

Prostitution: "Ihr lebt im Mittelalter!"

Bisher herrschte in der Schweiz in Sachen Prostitution Schweigen. Das ändert jetzt die Frauenzentrale Zürich mit einer Videobotschaft aus Schweden. Die Kampagne hat eine Debatte im ganzen Land ausgelöst.

Darf man(n) das noch?

Es ist aber auch kompliziert geworden durch die #MeToo Debatte. Für die Männer. Die sind jetzt schwer verunsichert! Schlägt die „Hashtag-Justiz“ wieder zu? Eine Replik von Jochen König.
Mehr zum Thema