Karikatur

Cartoon: 40 Shades of Schmäh

Die EMMA-Cartoonistin Franziska Becker kennt jedes Klischee über EMMA & Alice. Sie zeichnet seit der ersten Ausgabe 1977 für EMMA.

Alice Schwarzer aus Paris über das Attentat

Frankreich steht angesichts des Anschlags auf Charlie Hebdo unter Schock. Denn ermordet wurden nicht nur zwölf Menschen. Ausradiert wurde die Speerspitze der Meinungsfreiheit. Führt diese Kriegserklärung der Islamisten jetzt zu einer Eskalation? Oder schmiedet die Gefahr alle zusammen? Christen, Muslime, Nicht-Gläubige!

Ausstellung: Vive Reiser!

Es ist eine Art Wiedergutmachung, dass diese erste umfassende Retrospektive des 1983 mit nur 42 ­Jahren gestorbenen Jean-Marc Reiser nicht in Frankreich stattfindet, sondern in Deutschland. Denn der 1941 in Lothringen geborene Karikaturist war das Kind einer Putzfrau und eines unbekannten ­Erzeugers, der mit

Cartoon: Der Cartoonist traut sich was

EMMA September/Oktober 2006 Während der homophobe Harald Schmidt seine "nötige Portion Feigheit" kultiviert, riskiert der homosexuelle Zeichner Ralf König, "was aufs Maul zu kriegen". 25 Jahre lang war es Ralf König "völlig wurscht", ob sich irgendwer von seinen Comics brüskiert, schockiert

Muslimische KomikerInnen: Humor – auch für Musliminnen die schärfste Waffe

EMMA Mai/Juni 2006 Cheryl Benard stellt arabische bzw. muslimische KomikerInnen vor, so manche im westlichen Exil. Sie lassen ihre Barbarellas fighten, verspotten das Kopftuch und noch nicht einmal der Prophet ist ihnen heilig. Die halb in Arabien lebende Wienerin Cheryl Benard und die in der Türkei lebende Deutsche

China: Die Mao-Witwe

Dieser Text erschien 1981 in EMMA. Heute will niemand wahr haben, mit welchen Hoffnungen der Maoismus verbunden war. In der Person Jiang Qings versucht die derzeitige chinesische Führungsspitze denjenigen abzuurteilen, den sie nicht mehr vor den Richterstuhl zerren kann: Mao Zedong, seinen Utopismus, seinen
Mehr zum Thema

Anzeige