Katholische Kirche

Anzeige

Artikel zum Thema

6. Juni 1971: 50 Jahre Frauenbewegung

Am 6. Juni 1971 löste das Bekenntnis der 374 Frauen im STERN „Wir haben abgetrieben!“ letztendlich die Frauenbewegung aus. Dabei wollte STERN-Chefredakteur Nannen eigentlich Romy Schneider auf den Titel nehmen statt der 28 Frauen – die lange Nacht des Duells zwischen Schwarzer und Nannen. Alice Schwarzer erinnert sich.

Ich bin Frauenbewegung!

Für die erste Staffel ihrer Satireshow hat Carolin Kebekus den Grimme-Preis gekriegt. Am Donnerstagabend (22.45 Uhr) startet nun die zweite Staffel. Dass Carolin Kebekus nicht nur lustig, sondern auch totale Feministin ist, hat sie im EMMA-Interview gezeigt.

Polen 2021 - tief gespalten

Sie hatten mal das Recht abzutreiben. Das ist 30 Jahre her. Heute spaltet das totale Abtreibungsverbot das Land in zwei erbitterte Lager. Welches wird siegen? Links das fortschrittliche und moderne Polen, mit Regenbogenfahnen an den Fenstern, rechts ein rückwärtsgewandtes Polen mit messianischen Slogans.

Uta Ranke-Heinemann ist tot

Sie war die weltweit erste Professorin für katholische Theologie - und eine der scharfzüngigsten und unerschrockensten KritikerInnen des Herrenclubs in Rom. Diesen Text über den Papst und die Frauen schrieb die Theologin aus dem Ruhrpott 1996 für EMMA. Er ist nicht nur witzig – sondern leider immer noch aktuell.

Katholikinnen: "Das reicht nicht!"

Der neue Bericht der Diözese Köln nennt 202 Beschuldigte und "mindestens 314 Betroffene". Doch das reicht nicht, finden engagierte Katholikinnen.

Die Männerkirche wankt

Am 18. März stellte der Kölner Kardinal Woelki seine neue Missbrauchs-Studie vor. Wird er den Skandal überstehen?, fragt Christiane Florin. Die Katholikin und Journalistin („Weiberaufstand“) analysiert, wie das System Missbrauch funktioniert – und warum die Macht der Kirchenfürsten angeschlagen ist.
Mehr zum Thema