Katholische Kirche

Anzeige

Artikel zum Thema

Ist der Papst ein Rassist?

Das soll die Tübinger Theologie-Professorin Johanna Rahner gesagt haben. EMMA hat nachgefragt. Resultat: Eigentlich ging es um etwas ganz anderes. Nämlich um Sexismus, sprich: das Berufsverbot für Frauen in der katholischen Kirche. Was die so kluge wie furchtlose Theologin dazu zu sagen hat.

6. Juni 1971: 50 Jahre Frauenbewegung

Am 6. Juni 1971 löste das Bekenntnis der 374 Frauen im STERN „Wir haben abgetrieben!“ letztendlich die Frauenbewegung aus. Dabei wollte STERN-Chefredakteur Nannen eigentlich Romy Schneider auf den Titel nehmen statt der 28 Frauen – die lange Nacht des Duells zwischen Schwarzer und Nannen. Alice Schwarzer erinnert sich.

Polen 2021 - tief gespalten

Sie hatten mal das Recht abzutreiben. Das ist 30 Jahre her. Heute spaltet das totale Abtreibungsverbot das Land in zwei erbitterte Lager. Welches wird siegen? Links das fortschrittliche und moderne Polen, mit Regenbogenfahnen an den Fenstern, rechts ein rückwärtsgewandtes Polen mit messianischen Slogans.

„Gott hat kein Geschlecht“

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) steht beim Frauenaufstand an vorderster Front. Widerstand gegen die Kirchenmänner hat bei der kfd Tradition. Der größte katholische Frauenverband forderte schon in den 1960ern ein neues Scheidungsrecht und 1999 die Priesterweihe für Frauen. Jetzt wird es ernst.

Uta Ranke-Heinemann ist tot

Sie war die weltweit erste Professorin für katholische Theologie - und eine der scharfzüngigsten und unerschrockensten KritikerInnen des Herrenclubs in Rom. Diesen Text über den Papst und die Frauen schrieb die Theologin aus dem Ruhrpott 1996 für EMMA. Er ist nicht nur witzig – sondern leider immer noch aktuell.

Katholikinnen: "Das reicht nicht!"

Der neue Bericht der Diözese Köln nennt 202 Beschuldigte und "mindestens 314 Betroffene". Doch das reicht nicht, finden engagierte Katholikinnen.
Mehr zum Thema