Klage

Anzeige

Artikel zum Thema

Weinstein: 23 Jahre Gefängnis!

Am 24. Februar wurde er für schuldig befunden. Am 11. März, wurde Harvey Weinstein – der Auslöser der MeToo-Debatte – zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt. Ein großer Tag nicht nur für Weinsteins Opfer, sondern für alle Frauen. Warum nicht nur das Urteil gegen den Hollywood-Mogul ein Meilenstein ist, sondern der ganze Prozess.

Weinstein: It’s a Man’s World

Staatsanwalt Vance soll lange mit den Angeklagten Harvey Weinstein und Dominique Strauss-Kahn unter einer Decke gesteckt und Opfer eingeschüchtert haben. Erst der Druck der Time’s-Up-Bewegung und die recherchierende Polizei hat ihn jetzt zur Umkehr gezwungen. Christiane Heil berichtet aus New York und Hollywood.

Ein Sieg der Pressefreiheit!

Jörg Kachelmann hatte erneut – und zum wiederholten Mal – versucht, EMMA einen Maulkorb zu verpassen. Das Gericht hat seine Klage abgewiesen. Das Urteil ist ein Paradigmenwechsel. Die drei RichterInnen in Düsseldorf berufen sich auf eine „legitime Meinungsäußerung“ in Zeiten von Vorverurteilungen und #MeToo.

Gümüşay verklagt EMMA …

… und verliert den Zivilprozess in 4 von 7 Punkten. Im EMMA-Artikel kann u.a. stehen bleiben, dass Gümüsay „Tariq Ramadan verbunden“ ist und sich im Kontext des IZH bewegt. In Paris wird der Antisemitismus-Forscher Bensoussan wegen „Aufstachelung zum Hass“ strafrechtlich verfolgt, weil er den muslimischen Antisemitismus kritisiert.

Ich bin KundIN!

Marlies Krämer ist es zu verdanken, dass der Bundestag schon vor 20 Jahren die Personalausweise „gegendert“ hat. Jetzt kämpft sie ­dafür, dass Frauen in Bankformularen nicht länger „mitgemeint“ sind.

Ramadan weiter im Gefängnis

Der Islam-Star sitzt seit dem 2. Februar in Untersuchungshaft. Zwei Frauen beschuldigen ihn der Vergewaltigung. Jetzt mobilisiert die Szene für ihn. AktivistInnen „gegen die Islamophobie“ und Muslimbrüder halten ihren Propheten für unschuldig. Das alles sei nur ein Komplott: von Rassisten.
Mehr zum Thema