Kopftuch

Kopftuchkritik an deutscher Uni

Das ist neu. Die Konferenz in Frankfurt kam zu dem Schluss, dass das Kopftuch nicht religiös begründet, sondern Zeichen der Unterdrückung sei. In der deutschen Kopftuch-Debatte, die bisher weitgehend unpolitisch verlief, ist das ein Einschnitt. Jetzt muss weiter analysiert und diskutiert werden.

#FreeNasrin: Internationale Proteste

Die Anwältin Nasrin Sotoudeh sitzt in dem berüchtigten Evin-Gefängnis in Teheran. Nicht zum ersten Mal. Denn die Menschenrechtlerin kämpft unerschrocken vor allem für die Rechte von Frauen. Jetzt drohen ihr 38 Jahre Gefängnis und 148 Peitschenhiebe. Nur eine internationale Solidarität kann Nasrin schützen und befreien!

“Nützliche Idioten des politischen Islam”

Liberale MuslimInnen sind entsetzt über die Frankfurter Ausstellung „Contemporary Muslim Fashions“, die die Verhüllung von Frauen feiert. Hier ihre Stimmen. (Ex)MuslimInnen von Lale Akgün bis Abdel-Hakim Ourghi werfen den Ausstellungsmachern “Naivität” und “Anbiederung an den politischen Islam” vor.

Protest gegen Kopftuch-Ausstellung!

Während die Frauen im Iran unter Einsatz Ihres Lebens gegen den Kopftuchzwang kämpfen, findet in Frankfurt eine Ausstellung statt, die den Schleier verharmlost, ja propagiert. Vor dem Kopftuchzwang geflüchtete Iranerinnen sind empört. Für sie ist eine solche Ausstellung zynisch. Sie schreiben einen Offenen Brief an den Direktor.

Werbeausstellung fürs Kopftuch ...

... in einem städtischen Frankfurter Museum. Der Protest ist heftig. "Die Veranstalter verkaufen sich für Geld an die Modeindustrie und die Islamisten", klagt Seyran Ateş. Recht hat sie. Die Modeindustrie schielt auf den internationalen Markt - wo Millionen Frauen Zwangsverschleiert werden. Die Ausstellung ist ein Skandal!

Musliminnen rufen zum #NoHijabDay auf

Dieser „Tag gegen das Kopftuch“ findet am 1. Februar statt. Zeitgleich zum sogenannten „Weltkopftuchtag“. Worum geht es den so unterschiedlichen Frauen? Und was hat das ganze eigentlich mit der sogenannten „islamischen Revolution“ im Iran zu tun, die sich ebenfalls am 1. Februar zum 40 Mal jährt?
Mehr zum Thema

Anzeige