Macht

Anzeige

Artikel zum Thema

Okonjo-Iweala: Echte Prinzessin

Die Nigerianerin ist neue Chefin der Welthandelsorganisation – als erste Frau und erste Afrikanerin. Warum die Ökonomin dafür die Richtige ist. Sie hat in Harvard studiert, kann aber „jederzeit auf dem Fußboden schlafen“. Sie will die „Dritte Welt“ stützen und Frauen fördern.

In Europa an der Macht

Noch nie war mehr weibliche Macht in Europa! Zehn Frauen lenken heute als Regierungs- oder Staatschefinnen die Geschicke ihrer Länder - von Finnland bis Serbien, von Schottland bis Belgien. Die meisten sind bekennende Feministinnen, eine ist offen lesbisch. EMMA stellt sie vor.

In der Männerrepublik?

Vier von fünf CDU/CSU-Abgeordneten sind Männer. Dürfen’s ein paar Frauen mehr sein? Nö. Friedrich Merz findet, dass paritätische Wahllisten „Männer diskriminieren“. Autor Torsten Körner forscht in seinem Buch nach den Wurzeln der Benachteiligung von Politikerinnen. Wirkt die alte Bonner „Männerrepublik“ bis heute?

„Die Betroffenen sind wütend!“

Der Offene Brief von Schwarzer an Moser-Pröll hat in Österreich hohe Wellen geschlagen. Bis hin zu Nicola Werdenigg. Die kennt den Grund der Aufregung. Die ehemalige Skirennläuferin hat die Debatte über den sexuellen Missbrauch im österreichischen Skisport zum Laufen gebracht. Und musste viel einstecken.

Offener Brief an Moser-Pröll

Sie lügen! hält Alice Schwarzer der Skiweltmeisterin entgegen. Die investiert viel Energie darin, ihre Kolleginnen der „üblen Nachrede“ zu bezichtigen. Und sie redet dabei auch über Alice Schwarzer. Darum weiß die so genau, dass Annemarie Moser-Pröll lügt. Und zwar sehr schlecht.

Nancy Pelosi: Pelosi – die Gegenspielerin

Die Amerikanerin Nancy Pelosi ist die prononcierteste Gegenspielerin von Präsident Trump. Gerade ist sie zur Sprecherin des US-Repräsentantenhauses gewählt worden - und ist damit die mächtigste Frau in den USA. Zum zweiten Mal. Schon beim ersten Mal hat EMMA die Politikerin und bekennende Feministin porträtiert, in der März/April Ausgabe 2007.
Mehr zum Thema