Männlichkeitsideologie

Anzeige

Artikel zum Thema

Pandemie Männerwahn

Die US-Psychiaterin Bandy Lee analysiert die emotionale Dynamik zwischen Trump und seinen Anhängern. Und erklärt, warum er immer noch gefährlich ist. Wie diese „narzisstische Symbiose“ funktioniert, wie sich Wahn und Paranoia verbreiten – und was das alles mit der Erniedrigung von Frauen zu tun hat.

Horror-Szenarien

Wenig ist gefährlicher als der Mann in der Krise. Vor hundert Jahren antwortete er schon einmal auf den Aufbruch in Demokratie und Emanzipation. Die Parallelen sind erschreckend: Wehret den Anfängen. Der Mythos vom starken Mann kann viel anrichten, wenn der in Wahrheit ein pathologischer Fall ist.

Schuld sind die Anderen

Mal wieder haben wir es mit einem jungen Mann zu tun, der sich für einen „Loser“ hält. Seine Antwort: Hass. Auf Juden. Auf Muslime. Auf Frauen. Der Attentäter von Halle erfüllt das klassische Täter-Muster. Und endlich scheint angekommen, dass auch Frauenfeindlichkeit Teil des Hass-Paketes dieser Täter ist.

Österreich: Keine höhere Gewalt

Birgitt Haller, Leiterin des Wiener Instituts für Konfliktforschung, über die Morde in Kitzbühel und das neue Gewaltschutzgesetz.

Keine große Überraschung

Ines Geipel kennt sie, die Männer, die ihr und vielen jetzt Angst machen. Sie waren in der DDR ihre Schulkameraden und Freunde. Ihre Wut hat sehr tiefe Wurzeln. Die in der DDR aufgewachsene Geipel spürt dem nach.

Männer müssen nicht schön sein...

… und müssen Frauen schön sein? Die Frage stellt Barbara Sichtermann – und kommt mit ihren Antworten den Geschlechtern auf die Schliche. Die haben, findet sie, noch lange nicht genug erreicht!
Mehr zum Thema