Militärdienst

Tel Aviv: Eine Stadt der Widersprüche

Die Ermordung zweier junger Homosexueller zerriss jäh die Feierstimmung für 100 Jahre Tel Aviv-Jaffa. Sie zeigte, dass gerade aus der Fortschrittlichkeit der Stadt die Spannungen entstehen. Als ein maskierter Täter in der Beratungsstelle für homosexuelle Teenager und junge Menschen das Feuer eröffnete und Liz

Frauen & Militär: Soldatin unter Männern

EMMA März/April 2006 Mit 23 ging sie zur Army. Für ihre Kameraden im Irak war sie die Schlampe oder Zicke – für die Besiegten die Folternde. Immer noch wache ich manchmal frühmorgens auf und habe vergessen, dass ich keine Schlampe bin. Draußen ist es nicht mehr ganz dunkel, aber auch noch nicht ganz hell, und

Gegen den Krieg: Die Bilder im Kopf, danach...

EMMA März/April 2003 Jacqueline Lenekamp ist nur eine(r) von hunderten von SoldatInnen, die der Einsatz an der Front traumatisiert hat. Sie redet darüber. Alert sitzt sie da, inmitten des vorweihnachtlichen Trubels im Kaufhaus-Restaurant: die Haut noch frisch von der Kälte draußen, die Haare straff zum

Swetlana Alexijewitsch: Der Krieg hat kein weibliches Gesicht

Die erste, die systematisch die Geschichte der Rotarmistinnen sammelte und aufarbeitete, war die weißrussische Schriftstellerin Swetlana. Sie protokollierte ihre Erinnerungen. Nachfolgend Auszüge aus dem, was die Soldatinnen über Angst, Mut und Schmerzen erzählt haben.

Editorial von Alice Schwarzer: Rechte & Pflichten

Wehrdienst für Frauen? Pflichtjahr für beide Geschlechter? Oder alles lassen, wie es ist?

Frauen und Militär: Flintenweiber

Für deutsche Männer ist es eine Ehre, das "Vaterland" zu verteidigen - und sie werden selbst als Kriegsdienstverweigerer geachtet (die Zahl der Verweigerer stieg in den letzten 20 Jahren um das Zwölffache). Für Frauen ist es eine Schande, Soldatin zu sein - und sie werden als
Mehr zum Thema

Anzeige