Mutterschaft

Reality bites! Amy Schumer übers Muttersein

Von wegen Baby-Glück. US-Comedy-Star Amy Schumer teilt auf Instagram die Geburt ihres Sohnes und ihr Leben als Mutter. Stark realistisch - und sehr komisch! Einen Abend nach dem Royal-Baby Archie ist Schumer Mutter geworden. Ihre Ehrlichkeit hat nicht gelitten. Millionen Frauen lachen sich kaputt.

Warum nicht mal Mut zur Lücke?

Martina Lenzen-Schulte plädiert für eine Kultur, die straffreie Babypausen erlaubt. Und sie fragt sich: Warum erzählen Mütter nicht die ganze Wahrheit? Weil die ältere Frauengeneration sich ihrer Kinderpausen schämt, fehlt den Jüngeren die Rückendeckung dafür. Dabei haben wir doch immer mehr Lebenszeit.

Kein Leben mit der Kleinfamilie

Die Gender-Forscherin Mariam Tazi-Preve erklärt das Konzept Kleinfamilie für gescheitert: Eine Zumutung für Mütter, ein Versorgungssystem für Väter. Dabei sei das Dreieck Vater-Mutter-Kind keineswegs naturgegeben. In anderen Gesellschaften sieht Familie ganz anders aus. Was also tun, liebe Westeuropäerinnen?

Bibi & Bonnie im Baby-Paradies

Sie sind so genannte Influencerinnen, Millionen Mädchen folgen ihnen auf Instagram und YouTube. Dort vermarkten Bonnie Strange und Bianca Heinicke nicht nur ihre Mutterschaft, sondern auch ihre Körper.

Elisabeth Badinter über Maria Theresia

Maria Theresia war eine Frau der Superlative. Keine hat wie sie so gleichzeitig zur Macht gegriffen und das Leben einer Frau geführt. Was können wir aus ihrer Biografie lernen?, fragt die französische Feministin Elisabeth Badinter.

Sonya Kraus: Die Muddi-Demenz

Hilfe, die EMMA-Kolumne! Ein Schrei, den Sonya öfter ausstößt. Denn sie ist Mutter zweier Söhne. Eine Vollzeitbeschäftigung.
Mehr zum Thema

Anzeige