Mutterschaft

Elisabeth Badinter über Maria Theresia

Maria Theresia war eine Frau der Superlative. Keine hat wie sie so gleichzeitig zur Macht gegriffen und das Leben einer Frau geführt. Was können wir aus ihrer Biografie lernen?, fragt die französische Feministin Elisabeth Badinter.

Sonya Kraus: Die Muddi-Demenz

Hilfe, die EMMA-Kolumne! Ein Schrei, den Sonya öfter ausstößt. Denn sie ist Mutter zweier Söhne. Eine Vollzeitbeschäftigung.

Alice Schwarzer im SPIEGEL-Gespräch

Hätten die SPIEGEL-KollegInnen einem Mann dieselben Fragen gestellt? Ganz gewiss nicht. Aber auch die EMMA-Herausgeberin ist nun eben mal eine Frau. Es ging um Politisches und Privates, um Altbekanntes und Neues, um Merkel und Hillary – und um Väter und Großmütter. Nur EMMA war kein Thema. Leider.

Und was ist mit dem Vater?

Anna G., die mindestens vier Neugeborene erstickte, wurde wegen Totschlags zu 14 Jahren Haft verurteilt. Der Vater wurde freigesprochen. Warum? Er will von den acht (!) Schwangerschaften seiner Frau nichts bemerkt haben. Ein typischer Fall. Oft klagen die Staatsanwaltschaften die Väter nicht einmal an.

Die Schuld der Mütter - Doch wo sind die Väter?

Annegret Wiese hat das Buch "Mütter, die töten" verfasst und dabei festgestellt, dass diese auffallend unsicher, einsam und angepasst sind. In diesem Interview erzählt sie davon, dass ihrer Meinung nach die Schuld der Väter unzureichend in Betracht gezogen wird und die Mütter vorschnell verurteilt werden.

Stillen: Ja oder Nein?

Von Berlin bis New York wird derzeit der Kampf ums (öffentliche) Stillen ganz besonders scharf geführt. Dabei hat die Still-Ideologie nur ein einziges Ziel. Sie setzt Mütter unter Druck. Und: Könnte es vielleicht einen Zusammenhang geben zwischen Still-Propaganda und der Berufstätigkeit der Mutter?
Mehr zum Thema

Anzeige