Pazifismus

Anzeige

Artikel zum Thema

Wer waren die Pionierinnen?

Hier marschieren die deutschen Frauen stramm auf das Wahlrecht zu. Der Weg dahin war lang. Er währte 70 Jahre. So lange kämpften die Frauenrechtlerinnen für dieses elementare Menschenrecht. Die ganze Geschichte steht in der November/Dezember EMMA. Hier ein Auszug.

100 Jahre Frauenfriedenskongress

Es war eine Weltpremiere: Am 28. April 1915 kamen über 1.000 Frauen aus 13 Ländern zusammen, um den I. Weltkrieg zu beenden. Ihre Beschlüsse sind heute noch visionär. Die Frauen fordern ein Ende der Kriegsvergewaltigungen und die Präsenz von Frauen in den Friedensverhandlungen, sie wollen Abrüstung und pazifistische Kindererziehung.

Donezk, Damaskus, Gaza - Verdun!

Kriege allerorten - nur Europa ist eine Insel des Friedens. Bis jetzt. Vor 100 Jahren brach im Herzen Europas der 1. Weltkrieg aus. Das wirkt bis heute nach. Es waren - und sind - bis heute vor allem Frauen, die sich gegen den Krieg stellen. Nicht alle. Aber einige wenige: die Pazifistinnen.

Frauen für den Frieden

Als am 28. Juli 1914 der Erste Weltkrieg ausbricht, ist ganz Deutschland vom Kriegstaumel erfasst. Nur eine handvoll Feministinnen und Sozialistinnen hält mutig & unbeirrbar gegen. EMMA erzählt in der aktuellen Ausgabe die beeindruckende Geschichte des weiblichen Widerstands gegen den vom Männlichkeitswahn munitionierten Krieg.

Bertha v. Suttner: Frieden - mit Herz und Verstand!

Vor hundert Jahren ist Bertha von Suttner gestorben, die große Pazifistin. Der letzte Brief der Wienerin an die "lieben Schwestern" ist hoch aktuell. Wer war diese Frau, die eine so zentrale Rolle gespielt hat in der internationalen Friedensbewegung - und die den Friedensnobelpreis initiierte?

Editorial von Alice Schwarzer: Rechte & Pflichten

Wehrdienst für Frauen? Pflichtjahr für beide Geschlechter? Oder alles lassen, wie es ist?
Mehr zum Thema