Physikerin

Anzeige

Artikel zum Thema

„Marie Curie war mein Vorbild!“

Die Exil-Iranerin Marjane Satrapi („Persepolis“) hat einen ebenso informativen wie berührenden Film über die zweifache Nobelpreisträgerin gemacht. Warum Satrapi, die 1984 vor den Gotteskriegern im Iran floh, sich gerade Marie Curie ausgesucht hat.

Monika Bütler: Die Berechnende

Die Professorin für Volkswirtschaft ist einer der brillantesten Köpfe der Schweiz. Frauen sagt die Querdenkerin so manche unbequeme Wahrheit.

Nergis Mavalvala, Physikerin

Sie zählt zu den EntdeckerInnen der Gravitationswellen, ein Meilenstein der Physik! Schon als Mädchen in Pakistan reparierte sie ihr Fahrrad selbst.

Pasadena: Die Multitaskerin

Christine Corbett Moran erforscht nicht nur das Universm für das renommierte "California Institute of Technology". Sie setzt Technik aktiv gegen die Diskriminierung von Frauen ein. Und sie fördert Wissenschaftlerinnen, die wie sie eine Karriere in den Naturwissenschaften anstreben. Wie macht die Physikerin das?

Margherita Hack: Die Freundin der Sterne

EMMA Juli/August 2007 Gott hat sie noch nie gesehen und das Jenseits ist der Astrophysikerin ziemlich wurst. Doch sie ist sicher: Wir sind nicht die einzigen im Universium. Professoressa Hack, Ihr Name klingt nicht sehr italienisch. Haben Sie österreichische Vorfahren?Margherita Hack Nein, Schweizer! Mein Großvater

Frauen in der Wissenschaft: Mutter der Relativitätstheorie

Sie war seine Gefährtin. Als er den Nobelpreis bekam, waren sie schon getrennt, doch überließ er das gesamte Preisgeld ihr. Die Ehre behielt er. So konnte in Vergessenheit geraten, was beide nur zu gut wussten: Die Relativitätstheorie hatte einen Vater – und eine Mutter. Das Schönste ist das
Mehr zum Thema