Recht

Anzeige

Artikel zum Thema

Brustamputation mit 14?

Mit der geplanten Reform der Leitlinien zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen bahnt sich eine Katastrophe an. Behandlungen, „die darauf abzielen, die sexuelle Orientierung oder selbstempfundene geschlechtliche Identität einer Person zu ändern oder zu unterdrücken“, sollen strafbar sein. Also alles gut?

Wie eine zweite Vergewaltigung

Im deutschen Strafrecht spielen Opfer ­keine Rolle, im Fokus stehen die Täter. Reporterin Rita Knobel-Ulrich über Fälle, die das Vertrauen in den Rechtsstaat erschüttern.

Der verhöhnte Rechtsstaat

Das Justizministerium macht eine Kampagne zur „Stärkung des Rechtsstaates“. „Kampagnenbotschafter“ ist ein Mann, der seit Jahren den Rechtsstaat schwächt. Aiman Mazyek, der Vorsitzende des „Zentralrates der Muslime“, befürwortet die Scharia im Familienrecht und die Geschlechter-Apartheid in der Schule.

Lucie Veith: Intersexuelle nicht festlegen!

Lucie Veith wuchs als Mädchen auf und heiratete einen Mann. Mit 23 erfuhr sie, dass sie intersexuell ist. Im Jahr 2004 gründete sie den Verein "Intersexuelle Menschen". Kürzlich wurde sie von der Antidiskriminierungsstelle für ihr Engagement geehrt. Im EMMA-Interview fordert sie das Recht auf Uneindeutigkeit.

Koalition verabschiedet Gesetz gegen Kinderehen

Kinderehen sind in Deutschland künftig verboten. Das beschloss der Bundestag mit den Stimmen von Union und SPD. Die Grünen stimmten, genau wie die Linke, dagegen: Sie finden das Gesetz "pauschal" und "populistisch". Was gut am neuen Gesetz ist - und warum es trotzdem mehr braucht, um den Mädchen wirklich zu helfen.

Sexualgewalt & Recht

Der dunkle Kern der Machtverhältnisse.
Mehr zum Thema