Regisseurin

Filmtipp: Unter aller Augen - Zeugnisse der Gewalt

"Frauen, die von Männern geschlagen werden, haben es verdient" - diese Meinung vertreten immer noch zu viele Männer. Von der Gewalt gegen Frauen in Afrika, Asien oder Europa erzählt der Dokumentarfilm "Unter aller Augen" von Regisseurin Claudia Schmid. Der NDR strahlt den Film heute um Mitternacht aus.

Adieu, Agnès Varda!

Fürs Vernünftig- und Angepasstsein gab es in ihrem Leben keine Zeit. Nun ist die Regisseurin und Künstlerin Agnés Varda im Alter von 90 Jahren gestorben. Zu ihrem 90. Geburtstag hatte die Französin noch das Roadmovie "Augenblicke einer Reise" geliefert. Alice Schwarzer hat Agnès Varda damals für EMMA porträtiert.

Frauenfilmfestival in Köln

Vom 24.-29. April dabei: 100 Filme, der internationale Debüt-Spielfilmwettbewerb (Foto: „I am not a Witch“) und Diskussionen über #MeToo und Pro Quote. Schon zum 35. Mal findet – diesmal in Köln - das Frauenfilmfestival statt, das 2006 aus der Dortmunder „Femme totale“ und der Kölner „Feminale“ fusionierte.

Sabine Derflinger: Ihre Weiber im TV

Jetzt intrigieren sie wieder in der ARD: die „Vorstadtweiber“. Wer aber ist eigentlich die Regisseurin der österreichischen Kult-Serie? Sabine Derflinger war die erste Österreicherin, die 2012 nach 42 Jahren den „Tatort“ machen durfte. Für „Frauen, die nie deppert sind“, interessiert sie sich nicht.

Jetzt im Kino: Die Spur

Der Ökothriller von Agnieszka Holland läuft jetzt im Kino: Begehren in dem polnischen Dorf tatsächlich Hirsche, Wölfe und Füchse gegen brutale Männer auf?

Jetzt im Kino: „Körper und Seele“

In einem Schlachthof träumen Direktor und Veterinärin jede Nacht denselben Traum. Mit ihrem genauen Geschlechterblick, großartigen Bildern und tiefgründigen SchauspielerInnen gewann die ungarische Regisseurin Ildikó Enyedi den Goldenen Bären. EMMA verlost Karten für die skurrile-zarte Liebesgeschichte.
Mehr zum Thema

Anzeige