RegisseurInnen

Anzeige

Artikel zum Thema

Frauenfilmfestival gestartet

Es geht um #MeToo und Frauenliebe: Das Internationale Frauenfilmfestival in Dortmund zeigt unter anderem den großartigen Film "Der Boden unter den Füßen" von Marie Kreutzer. Das Festival geht noch bis zum 14. April.

Was Polanski und Röhl verbindet

Gegen Polanski, dem in seinem Schweizer Chalet die Auslieferung droht, erhebt die 42-jährige Schauspielerin Charlotte Lewis neue Vorwürfe: Er habe sie als 16-Jährige vergewaltigt. Und Anja Röhl schrieb Bitteres über ihren Vater im Stern. Der nachfolgende Text erschien in der Neuen Zürcher

Fritzi Haberlandt traut sich was!

Sie spielt nicht nur Charaktere, sie hat auch einen. In EMMA erzählt sie, warum sie schöne Frauen langweilig findet – und was das mit der DDR zu tun hat. „Die Arbeit mit einer Regisseurin ist total anders!“ sagt Haberlandt. Doch nicht nur darum ist sie „vehement“ für eine Frauenquote im Film.

Alice Schwarzer pour Le Temps: Non, Polanski n’a pas payé sa dette

Alors que les procédures en cours aux Etats-Unis et en Suisse le menacent plus que jamais, Roman Polanski adresse donc un vibrant appel au public, dans l’espoir d’empêcher son extradition ("Je ne peux plus me taire", LT du 3.05.10). Le cinéaste insiste dans son argumentation sur la prétendue

Begegnung mit Therapeutin Thérèse Mapenzi

Sie geht von Dorf zu Dorf, um den Überlebenden sexueller Gewalt und Massakern eine Stimme zu geben. Jetzt stellt Thérèse den Film „Voices of Violence“ in Deutschland vor. Der Dokumentarfilm von Claudia Schmid (Foto Mitte) zeigt die Überlebenden von sexueller Gewalt, Folter und Massakern im Kongo. Er lässt die Opfer sprechen.

Schweiz liefert Polanski nicht aus

Seit heute ist Roman Polanski ein freier Mann. Statt ihn, wie geplant, in die USA auszuliefern, ließ die Schweiz den in seinem Gstaader Ferienhaus mit Fußfesseln festgesetzten Regisseur frei. Der Pole mit der französischen Staatsangehörigkeit wird also in Zukunft in Europa nichts mehr zu befürchten haben.
Mehr zum Thema