Sängerin

Happy Birthday, Madonna!

Madonna wird 60. Zeit, nochmal an die erstaunlich vielseitigen Phasen ihrer Karriere seit den 1980ern zu erinnern. Noch erstaunlicher ist die Rede, die Madonna am 9. Dezember 2016 anlässlich ihrer Ernennung zur "Women of the Year" gehalten hat. Die allerdings wird in den zahlreichen Würdigungen der Medien kaum erwähnt. Dabei ist es wohl die wichtigste Rede ihres Lebens. Hier der ganze Wortlaut.

Janelle Monáe: Die Frau der Stunde

Ihre Mutter arbeitete als Putzfrau in Kansas City – die Tochter ist eine der innovativsten Musikerinnen unserer Zeit. Und sie ist nicht nur Sängerin, sondern auch Schauspielerin. Mit ihren Reden outet sie sich als kämpferische Feministin. Monáe im Interview, über Sexismus, Rassismus und Afrofuturismus.

ESC: Douze points für Netta!

Am 12. Mai ist das Finale des Eurovision Song-Contest, es überträgt der Digitalsender ARD-One, auf eurovision.de gibt es einen Livestream. Favoritin ist die 25-jährige Netta Barzilai aus Israel. Die schrille D-Jane aus Tel-Aviv hat eine Botschaft an die Frauen.

Ariana Grande: Die Feministin

Spätestens nach dem Attentat von Manchester ist klar: Wer sie für einen oberflächlichen Teenie-­Popstar hielt, hat sie gewaltig unterschätzt.

Diese Musikerinnen haben Eier!

Wenn es um Musik aus Österreich geht, geht es in der Regel um Kerle. Das war schon zu Lebzeiten von Falco so. Und das ist heute, beim Hype um den „Austropop“, schon wieder so. Dabei sind auch die Musikerinnen nicht ohne. Gerlinde Pölsler stellt drei von ihnen vor. Sie ­mischen die österreichische Musikszene auf.

Für Louise Hartung war es Liebe …

Sie begegneten sich erstmals 1953 in Berlin: Louise Hartung, die einst kosmopolitische Sängerin und spätere Bildungsexpertin, und Astrid Lindgren, die schwedische Autorin auf dem Weg zum Weltruhm. Für Hartung war es Liebe auf den ersten Blick – für Lindgren war es Interesse auf den ersten Blick.
Mehr zum Thema

Anzeige