Strafrecht

Stalking ist Gewalt

Die Reform des Stalking-Gesetzes reicht nicht aus.

Unterhalt: Jeder zweite zahlt nicht

Nutzt der Führerschein-Entzug für säumige Väter?

„Seid ihr Zuhälter oder Senatoren?“

... riefen die Femen, als der französische Senat über die Freierbestrafung debattierte. Die Antwort, die Senat und Parlament gaben, stimmt hoffnungsvoll. Das „Gesetz zur realen Gleichstellung von Frauen und Männern“, das gestern verabschiedet wurde, sieht den „Kampf gegen das Prostitutions-System“ als Priorität.

SPD-Ministerin für Freierbestrafung!

„Es ist an der Zeit, über ein Prostitutionsverbot nachzudenken!“ sagt Katrin Altpeter. Die baden-württembergische Sozialministerin plant eine Bundesratsinitiative. Damit ist die Ministerin die nächste hochrangige Politikerin, die den EMMA-Appell unterstützt. Und auch die grüne Landeschefin sieht „Handlungsbedarf“.

Appell: Über 10.000 Unterschriften!

Sehr geehrter Herr Bundestagspräsident, wir hatten es Ihnen versprochen: Die ersten 10.000 Unterschriften gegen Prostitution bringen wir Ihnen persönlich. Jetzt ist es soweit: Innerhalb von nur knapp acht Wochen haben über 10.000 Menschen die Forderungen nach einem effektiven Gesetz gegen Prostitution unterschrieben.

Die Rede der Frauenministerin

Die französische Frauenministerin hielt ein flammendes Plädoyer gegen Prostitution und für die Menschenwürde. Sie überzeugte: pro Bestrafung der Freier! Hier die Rede im Wortlaut, die Najat Vallaud-Belkacem in Paris hielt - und mit der sie 268 (gegen 138) Abgeordnete überzeugte. Wäre schön, so was auch mal hierzulande zu hören.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

Emma Ausgaben

Forschen!

Hier kannst du recherchieren. Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.