Taliban

Anzeige

Artikel zum Thema

Afghanistan: Die Frauen-Falle

Asien-Korrespondentin Gabriele Venzky hat den nachfolgenden Text Anfang August für EMMA geschrieben. Sie kennt die emanzipierten Frauen Kabuls. Oder müssen wir schon sagen: kannte? Das Massaker an Lehrerinnen, Richterinnen und Ärztinnen hat längst begonnen. Auch Sängerin, Boxerin, Fußballerin oder Filmemacherin zu sein ist für die Taliban ein todeswürdiges Verbrechen.

Rettet Richterin Shalima!

Sie kauert in einem Keller in Kabul, 15 Minuten vom Flughafen entfernt. Und sie wartet. Auf uns - oder auf die Taliban. Sie war Richterin am afghanischen Supreme Court - auf sie zielt der besondere Hass der neuen Herrscher.

Luftbrücke für Frauen & Mädchen!

Der Westen hat die Frauen zu der Emanzipation ermutigt, die jetzt zur tödlichen Falle wird. Auch darum sind wir in der Pflicht, ihnen zu helfen. Deutschland muss mit den Taliban über eine Luftbrücke für Frauen und Kinder verhandeln (plus ggf. deren Kernfamilien)! fordert Alice Schwarzer.

Reicht den Frauen die Hand!

Eine Deutsch-Afghanin appelliert an die Bundesregierung: Holen Sie die Frauen und Mädchen! Ihnen steht ein Völkermord nach Geschlecht bevor! Es geht ums nackte Überleben. Frauen und Mädchen müssen evakuiert werden. Die Regierung muss endlich handeln!

Afghanistan: Ihnen droht der Tod

Der Westen hinterlässt verbrannte Erde. Wieder einmal. Und die Islamisten übernehmen in Afghanistan die Macht. Was können wir tun?

„Lasst uns nicht im Stich!“

Singen verboten! heißt es ab sofort für Mädchen in Afghanistan – ein Zugeständnis an die Taliban. Afghaninnen hatte genau solche Manöver befürchtet: Dass die Frauenrechte bei den Friedensverhandlungen mit den radikalen Islamisten geopfert werden. Hier ihr flehender Appell an den Westen.
Mehr zum Thema